RRR+
Reise-Code: armi
Perle im Kaukasus

Rundreise entlang Armeniens Kirchen, Klöster und Mythen

8 Tage • Flug & Frühstück
  • Zug zum Flug-Ticket
  • Alle Eintritte inklusive
schon ab €
999,-
Termine & Preise
Flug inklusive
Bahnanreise inklusive

Perle im Kaukasus 8-tägige Flugreise mit Ausflugspaket

Ein wahrer Geheimtipp für einen unvergesslichen Urlaub ist das mystische Armenien, die Perle des Kaukasus, die mit einer langen, wertvollen Geschichte, einer grandiosen Bandbreite an Landschaftsformen und einmaligen Relikten der Vergangenheit traumhafte Momente garantiert. Nicht nur sind die Armenier ein unglaublich liebenswürdiges und herzliches Volk, in den mit kleinen Dörfern, bunten Blumenwiesen, alten Klöstern und Spuren von früheren Zivilisationen gespickten Land gibt es einiges zu entdecken, zu erleben und zu genießen.

Inkludierte Ausflüge zu den eindrucksvollsten Kirchen und Klöstern Armeniens

Während Ihrer Reise begeben Sie sich auf die Spuren eines jahrtausendealten spirituellen Erbes durch ein Land, das als ältestes christliches Land der Welt gilt. In der Kultur und Bevölkerung Armeniens ist der Glaube tief verwurzelt und es finden sich außerordentlich viele altehrwürdige Kirchen und beeindruckende Klöster, umgeben von einer grandiosen Landschaft mit tiefen Schluchten und unendlichen Weiten, die dem Geist der Vergangenheit eine besondere Ausstrahlung verleihen. So verwundert es auch nicht, dass die alten Gemäuer einiger armenischer Klöster und Kirchen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, darunter das Höhlenkloster Geghard. Auf dem Weg zur berühmten Klosteranlage Tatew erwartet Sie ein besonderes Erlebnis, wenn es über eine tiefe Schlucht mit der längsten Seilbahn der Welt hinweg über eine wunderschöne Landschaft geht. Mit atemberaubenden Panoramen weiß auch das Kloster Norowank vor dem majestätischen Berg Arat, dem Nationalsymbol der Armenier, zu begeistern. Selbstverständlich dürfen die Kathedrale von Edschmiatsin, der Klosterkomplex Sewanawank, die Kirche von Hripsime und das Psalmenkloster Saghmosavank während Ihrer Reise nicht fehlen.

Armeniens schönste Städte und Orte – zwischen einmaliger Natur und kaukasischer Kulinarik

Viele Berge, tiefe Schluchten, aber auch endlos erscheinende weite Ebenen kennzeichnen die Natur Armeniens. Der mit über 4.000 Metern höchste Berg auf armenischem Boden ist der Berg Ararat, dessen Spitze auch im Sommer mit Schnee bedeckt ist. Übersät mit bunten Blumenfeldern sowie Ruinen alter Forts und Klöster schlummert das Heiligtum der Armenier, auf dem Noahs Arche nach der Sintflut aufsetzte, jenseits der türkischen Grenze. Verlassen liegt die prähistorische Höhlenstadt Chndzoresk mit 1.800 Höhlenwohnungen, umgeben von sattem Grün. Dass der geheimnisvolle Kaukasus auch kulinarisch einiges zu bieten hat erfahren Sie während einer Fahrt durch das Weinland Wayots Dzor sowie bei einer traditionellen Lavash-Herstellung von ungesäuertem Fladenbrot, das aus der armenischen Küche nicht wegzudenken ist. Nicht nur die Natur Armeniens ist vielfältig, insbesondere Jerewan, eine der ältesten Städte der Welt und das kulturelle sowie wirtschaftliche Zentrum des Landes, ist ein Ort der Gegensätze. Hier erhalten Sie nicht nur authentische Einblicke in die reichen kulturellen Zeugnisse des Landes, sondern auch in das moderne Leben Armeniens. Dilidshan, die "armenische Schweiz", erwartet Sie im traumhaften Agstev Tal, das von dichten Wäldern umgeben ist. Eine kurze Tour unternehmen Sie in Garni, dem ehemaligen Sommersitz der armenischen Könige. 

Wie Sie sehen wird Ihnen innerhalb von 8 Tagen eine einmalige Vielfalt an Kultur, Geschichte, Natur und Kulinarik geboten. Armenien ist ein unglaublich spannendes Land, das sich seine Ursprünglichkeit und Lebensfreude bewahrt hat. Lernen auch Sie die Perle des Kaukasus kennen und lieben!

Jetzt buchen!
  • Hin- und Rückflug mit einer renommierten Fluggesellschaft (z.B. LOT Polish Airlines) ab/bis gewünschtem Abflughafen (ggf. mit Zwischenstopp) nach Jerewan und zurück in der Economy Class
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • Begrüßung am Flughafen und deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • Alle Transfers vor Ort mit einem komfortablen Reise- bzw. Minibus
  • 7 Übernachtungen in RRR+ und RRRR Hotels während der Rundreise
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Alle Eintrittsgelder
  • 1 Flasche Wasser pro Tag
  • Exklusive ReisenAKTUELL.COM Strandtasche und Wasserball pro Buchung

Ausflugspaket inklusive:

  • Spaziergang durch Jerewan entlang des Kaskaden-Komplexes, des Museums für moderne Kunst, des Republikplatzes, des Opernhauses und vorbei am Radio Eriwan
  • Teilnahme an der berühmten Hauptliturgie der Kathedrale von Edschmiatsin, der ältesten Kirche Armeniens
  • Besuch der Kirche von Hripsime sowie der Genozidgedenkstätte Tsitsernakaberd
  • Besichtigung des Klosters Chor Virap mit Blick auf den heiligen Berg Ararat und Besichtigung des Klosters Noravank
  • Fahrt zur Klosteranlage Tatew mit der längsten Seilbahn der Welt
  • Kurze Wanderung zur Höhlenstadt Chndzoresk und entlang ihrer Kirchen, einer Käserei, Hängebrücke sowie Besuch einer Höhlenwohnung
  • Besichtigung des Sternenobservatoriums von Karahundsch
  • Fahrt über den Selimpass ins Weinland Wayots Dzor mit Entdeckung der Karawanserei von Selim
  • Besuch des Sewansees, der Halbinsel sowie des Klosterkomplexes Sewanawank
  • Spaziergang durch Dilidshan entlang des Zentrums und der Altstadt
  • Fahrt über den Spitak Pass zum Berg Aragaz
  • Kennenlernen der traditionellen Lavash-Herstellung (armenisches Brot) 
  • Besuch von dem Denkmal des armenischen Alphabets aus buntem Tuffstein
  • Besichtigung des Psalmenklosters Saghmosavank mit Blick auf den Berg Ara
  • Fotostopp am steinernden Bogen von Tscharenz und kurze Tour durch Garni
  • Besichtigung des legendären Höhlenklosters Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Teilnahme an einer Führung in der Bibliothek von Matenadaran (UNESCO-Weltkulturerbe)

Zusätzlich bei Buchung von Halbpension (95 € pro Person/Aufenthalt):

  • 4 x Mittagessen als 3-Gang Menü (Tag 2, 3, 6, 7)
  • 2 x Abendessen als 3-Gang Menü (Tag 4 – 5)
  • 1 x Weinverkostung (Tag 3)
  • Zug zum Flug-Ticket in Kooperation mit der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung, gültig für deutsche Abflughäfen)
  • Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Armenien einen über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum wird für deutsche Staatsangehörige für beide Länder nicht benötigt.
  • Zug zum Flug-Ticket: Das Zug-zum-Flug-Ticket kann am Tag vor dem Abflugtermin, am Abflugtag selbst sowie am Tag der Rückkehr und am Tag danach genutzt werden. Das Ticket berechtigt zu Fahrten innerhalb Deutschlands in allen Zügen der Deutschen Bahn AG (ICE, IC/EC, IRE, RE, RB, S-Bahn) in der auf dem Fahrschein angegebenen Wagenklasse. Bei Abflügen von ausländischen Flughäfen (ausgenommen Salzburg und Basel) gilt das Ticket nicht, auch nicht für die innerdeutsche Strecke bis zur Grenze.
  • Parkplatz: Buchen Sie alternativ bequem einen Parkplatz am Flughafen dazu: Hier klicken zum Buchen.
  • Hoteleinrichtungen und Zimmerausstattung teilweise gegen Gebühr.
  • Haustiere sind nicht erlaubt.
  • Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise im Allgemeinen nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel unser Serviceteam bei Fragen zu Ihren individuellen Bedürfnissen.

1. Tag: Anreise 
Endlich kann Ihr langersehnter Urlaub beginnen. Am späten Abend fliegen Sie nach Armenien, wo Sie unvergessliche Momente erwarten.

2. Tag: Ankunft – Jerewan
Früh morgens am Flughafen von Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, angekommen, werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Nachdem Sie sich etwas ausruhen konnten, dürfen Sie sich auf einen Spaziergang durch Jerewan freuen, eine der ältesten Hauptstädte der Welt, die malerisch im Schatten des biblischen Berges Ararat liegt. Im Herzen Jerewans befindet sich der Republikplatz, der zum Vorzeigefenster eines neuen, selbstbewussten Landes wurde. Vorbei am Radio Eriwan geht es zum beeindruckenden Kaskaden-Komplex, dem Herzstück der Stadt, mit einem einmaligen Blick auf Jerewan. Die Witze des Radios Eriwan über die Pannen des Sozialsozialismus gingen um die Welt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Sie starten immer mit einer Frage, deren Antwort mit "Im Prinzip ja", "Im Prinzip nein" beginnt, sich selbst widerspricht und dadurch die Anfangsaussage unsinnig macht. Auch das Museum für Moderne Kunst und das Opernhaus sehen Sie. Ihre Fahrt führt Sie entlang des Dorfes Musaler, dem Sitz des armenischen Katholikos und das religiöse Zentrum des armenischen Volkes, in dem die Überlebenden des durch Franz Werfel berühmt gewordenen Musa Dagh angesiedelt wurden. In der ältesten Kirche Armeniens, der Kathedrale von Edshmiatsin, nehmen Sie an der berühmten Hauptliturgie teil. Schließlich besichtigen Sie die Perle der armenischen Kirchenbaukunst, die Kirche von Hripsime aus dem 7. Jahrhundert und besuchen die Genozidgedenkstätte von Tstitsernakaberd bevor Sie am Abend zurück zu Ihrem Hotel in Jerewan kehren. 

3. Tag: Jerewan – Goris
Die eindrucksvolle Araratebene wartet heute auf Sie. Hier hat Noah nach dem Abstieg auf dem Berg Ararat die erste Weinrebe gepflanzt und noch heute spielt die Araratebene eine wichtige Rolle im Weinbau des Landes. In der Region wächst beispielsweise die Weinrebe Areni, aus welcher der gleichnamige Wein hergestellt wird. Sie fahren weiter zum Kloster Chor Virap, das südlich von Jerewan liegt und als Symbol für den christlichen Glauben gilt. Von hier aus haben Sie den mit Abstand schönsten Blick auf den Berg Ararat. Nicht weniger beeindruckend sind das Kloster Noravank und die Schlucht Amaghu mit ihrem besonderen Außenrelief. Aufgrund ihrer rötlichen Fassade ist sie bei Sonnenuntergang kaum von der felsigen Umgebung zu unterscheiden. Anschließend setzen Sie Ihren Weg in den Süden Armeniens, in die im Grünen gelegene Stadt Goris, fort, wo Sie übernachten.

4. Tag: Goris – Chndzoresk – Goris
Auch heute genießen Sie ein einmaliges Erlebnis. Mit der längsten Seilbahn der Welt, die mit einer Länge von insgesamt 5,7 Kilometern im Guinness Buch der Rekorde zu finden ist, schweben Sie rund 10 Minuten lang zur mächtigen Klosteranlage Tatew, die über der steilen, malerischen Worotan-Schlucht thront. Während einer Wanderung zur Höhlenstadt Chndzoresk, entlang ihrer Kirchen, einer Käserei und einer Hängebrücke, haben Sie im Anschluss genügend Zeit, die magische Atmosphäre des einzigartigen Landes in vollem Umfang aufzunehmen und auf den Pfaden alter Geschichte durch die unberührte Natur zu spazieren. In der Höhlensiedlung von Chndzoresk besuchen Sie eine der rund 1.800 Höhlenwohnungen, die erst in den 1950er Jahren verlassen wurden und tief in den Kalksteinfelsen gemeißelt sind. Lassen Sie den Tag in aller Ruhe in Ihrem Hotel in Goris ausklingen. 

5. Tag: Goris – Sewansee/Dilidshan
Im Schatten des majestätischen Ararat besichtigen Sie heute das älteste Sternobservatorium von Karahundsh, das über 6.000 Jahre alt ist. Anschließend fahren Sie über den Selimpass durch wunderschöne Berge ins Weinland Wayots Dzor und besichtigen die einzige gut erhaltene Karawanserei Armeniens. Freuen Sie sich danach auf die blaue Perle Armeniens, den Sewansee, der auf einer Höhe von 1.900 Metern über dem Meeresspiegel liegt und durch die einmalige landschaftliche Schönheit des glitzernden Wassers vor einer imposanten Bergkulisse begeistert. Er ist nicht nur der größte See Armeniens, sondern einer der größten Bergseen der Welt und ungefähr zwei Mal so groß wie der Bodensee. Sie besuchen die alten Kirchen des Klosterkomplexes Sewanawank auf der Halbinsel mit dem berühmten Kreuzstein und übernachten schließlich in Dilidshan oder Sewansee.

6. Tag: Sewansee/Dilidshan – Aparan – Jerewan
Das Zentrum Dilidshans, im alten Stil des 19. Jahrhunderts, erwartet Sie am heutigen Tag zu einem reizenden Spaziergang. Auch die schöne Altstadt sehen Sie. Über den 2.378 Meter hohen Spitak-Pass fahren Sie zum Berg Aragats, dem mit 4.095 Metern höchste Berg Armeniens. Sie haben noch nie etwas von Lavash gehört? In einer Bäckerei in Aparan können Sie beobachten, wie das armenische, ungesäuerte Fladenbrot hergestellt wird. Freuen Sie sich auch auf die Besichtigung der Skulpturen des armenischen Alphabets aus buntem Tuffstein sowie auf den Besuch des am Rande einer wunderschönen Schlucht gelegenen Psalmenklosters Saghmosavank, in dem im 13. Jahrhundert die Psalmen geschrieben wurden. Genießen Sie den traumhaften Blick auf dem Berg Ara bevor Sie nach Jerewan fahren, wo Sie die Nacht verbringen.

7. Tag: Jerewan – Garni – Jerewan
Am Ende Ihrer unvergesslichen Rundreise durch Armenien dürfen Sie sich noch ein letztes Mal auf grandiose Ausflugsziele freuen. Zunächst fahren Sie nach Garni, dem ehemaligen Sommersitz der armenischen Könige, der insbesondere aufgrund des einzigen im Kaukaus erhalten gebliebenen hellenischen Tempels aus dem 1. Jahrhundert berühmt geworden ist. Auf Ihrem Weg machen Sie Halt am steinernen Bogen von Eghische Tscharenz und genießen einen einmaligen Blick auf den Berg Ararat bevor Sie Geghard erreichen. Sie besichtigen das als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Höhenkloster Geghard, eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens. Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört auch die Bibliothek Matenadaran durch welche Sie eine Führung unternehmen und eine der größten und wertvollsten Handschriftensammlungen der Erde bestaunen. Am späten Abend/nachts werden Sie zum Flughafen gebracht.

8. Tag: Abreise
Mit einmaligen Erinnerungen an eine traumhafte Reise im Kaukasus fliegen Sie zurück in Ihre Heimat. Sie werden sich garantiert noch lange, gerne an diese schöne Zeit zurückerinnern.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Während der Busrundreise übernachten Sie in verschiedenen RRR+ bis RRRRHotels. 

1. Nacht – Jerewan:

Beispielhotel: Hotel Royal Plaza

2.  und 3. Nacht – Goris:

Beispielhotel: Hotel Mina

4. Nacht – Sewansee oder Dilidshan:

Beispielhotel: Hotel Bei Amalya

5. und 6. Nacht – Jerewan:

Beispielhotel: Hotel Royal Plaza

Die endgültige Hotelliste für Ihre Rundreise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Anreisetermine

Anreise: MO + FR

ab 29.03.2021 (erste Anreise)

bis 23.10.2021 (letzte Abreise)

Ähnliche Angebote