RRR+
Reise-Code: polb
Angebot merken
Warschau bis Tallinn: Geschichte, Kultur und Natur pur

Große Rundreise durch Polen, Litauen, Lettland & Estland

11 Tage • Frühstück
- 200 € RABATT

bei Buchung bis 20.10.21!

Danach erhöhen sich die Preise.

statt ab € 999,-
ab €
799,-
Termine & Preise
Flug inklusive
Bahnanreise inklusive

Warschau bis Tallinn: Geschichte, Kultur und Natur pur 11-tägige Flugreise mit Ausflugspaket

Begeben Sie sich auf eine große, unvergessliche Rundreise, die Sie durch die vier Länder Polen, Litauen, Lettland und Estland führt. Erleben Sie von der polnischen Hauptstadt Warschau bis zur Hauptstadt Estlands, Tallinn allerhand Geschichte, Kultur und Natur, verbunden mit den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten und UNESCO-Weltkulturerben von außergewöhnlichem Wert.

Polen: das Land im Herzen Europas

Ihre Rundreise beginnt in Polen, einem Land, das vielfältiger kaum sein könnte: Ursprüngliche Landschaften wechseln sich mit faszinierenden Städten, hohen Bergen, weiten Stränden und unzähligen Seen ab. Panoramatouren durch Warschau mit einer wunderschönen Altstadt, zahlreichen Kirchen und dem berühmten Lazienki Park, durch eine der ältesten und gleichwohl schönsten Städte des Landes, Thon, sowie durch das historische und zugleich junge Danzig zeigen Ihnen die Pracht des Landes in vollem Umfang. Ein wahres Naturparadies erwartet Sie im „Land der 1.000 Seen“, den Masuren, eine Idylle für Naturliebhaber und Ruhesuchende sowie Lebensraum für allerlei Tier- und Pflanzenarten.

Litauen: das verträumte Baltikum

Neben Polen weiß auch Litauen mit einer traumhaften Natur zu begeistern, die Sie im Nationalpark Trakai mit der berühmten Wasserburg Trakai sowie im UNESCO-Weltkulturerbe Kurische Nehrung mit den größten Wanderdünen Europas hautnah erleben werden. Darüber hinaus stehen die Hauptstadt Vilnius, ein wahres Juwel mit einer Fülle an verschiedenen Architekturstilen, der Hexenhügel „Raganu Kalnas“, Klaipeda sowie der Hügel der Kreuze, ein wahrlich mystischer Ort mit mehr als 100.000 Kreuzen, auf dem Programm.

Lettland: Heimat der europäischen Hochburg des Jugendstils

Lettland liegt zwischen Litauen und Estland an der Ostsee im Nordosten Europas und ist das mittlere der drei baltischen Länder. Die stolze Hauptstadt Lettlands, Riga, ist mit ihrer historischen Bebauung im Jugendstil, dem beeindruckenden Dom und der weltbekannten Orgel ein kultureller Höhepunkt, während Jurmala, der größte Badeort der Baltischen Staaten vor allem für seine natürlichen Reichtümer bekannt ist: das milde Klima, die gesunde Seeluft, der therapeutische Schlamm und das Mineralwasser. Einer der schönsten Plätze in Nordeuropa ist zweifellos auch der Nationalpark Gauja mit seinen Nebenflüssen und Bächen, seinen sanften Hügeln, dichten Wäldern und außergewöhnlichen Höhlen.

Estland: eine Idylle hoch im Norden

In Estland erleben Sie in der „Sommerhauptstadt“ Pärnu ein lebendiges Seebad mit schönen Alleen und vornehmen Villen sowie die wechselvolle Geschichte der Hauptstadt Tallinn. Lassen Sie sich in der wunderschönen Altstadt von den schmalen Gassen, urigen Hinterhöfen und historischem Kopfsteinpflaster sowie dem historischen Flair verzaubern.

Worauf warten Sie noch? Erleben Sie Polen und das Baltikum in seiner vollen Pracht!

Jetzt buchen!
  • Hin- und Rückflug mit einer renommierten Fluggesellschaft (z.B. LOT Polish Airlines) ab/bis gewünschtem Abflughafen (ggf. mit Zwischenstopp) nach Warschau und zurück von Tallinn in der Economy Class        
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg        
  • Begrüßung am Flughafen und deutschsprachige Reiseleitung vor Ort         
  • Alle Transfers vor Ort mit einem komfortablen Reise- bzw. Minibus        
  • 10 Übernachtungen in RRR+ Hotels während der Rundreise        
  • 10 x Frühstücksbuffet         
  • Exklusive ReisenAKTUELL.COM Strandtasche und Wasserball pro Buchung        

Ausflugspaket inklusive:        

  • Alle Ausflüge mit modernen, komfortablen Reisebussen und deutschsprachiger Reiseleitung        
  • Stadtbesichtigungen der Hauptstädte Warschau, Vilnius, Riga und Tallinn sowie ihrer UNESCO-Weltkulturerbe-Altstädte         
  • Das authentische Polen: Spaziergänge durch Thorn, Danzig, Sopot und Gydnia        
  • Erkundung der Masuren mit Besichtigung der Wallfahrtskirche Heiligelinde (inkl. Eintritt und Orgelkonzert) und des Hauptturms der Pfarrkirche in Rössel (inkl. Eintritt)        
  • Panoramatour durch die Stadt Trakai mit Besichtigung der Wasserburg Trakai (inkl. Eintritt)         
  • Entdeckung des UNESCO-Weltkulturerbes Kurische Nehrung mit der großen Düne und dem Thomas-Mann-Haus (inkl. Eintritt)         
  • Fotostopp am Hexenhügel Raganu Kalnas und am Wallfahrtsort Berge der Kreuze in Siauliai        
  • Panoramatouren durch die Hafenstadt Klaipeda und die adelig geprägte Stadt Jelgava        
  • Besuch des Badeortes Jurmala mit seinem langen weißen Sandstrand        
  • Entdeckung der sagenhaften Gutmannshöhle im Gauja Nationalpark         
  • Besichtigung der Burg von Turaida sowie des Parks (inkl. Eintritt)        
  • Rundgang durch die am Gauja liegenden Städte Cesis und Sigulda        
  • Kurzer Spaziergang durch den Ferienort Pärnu        
  • Besuch des Kunstzentrums für Bernstein aus dem Baltikum        
  • Besichtigung der Domkirche St. Marien (inkl. Eintritt) und des Aussichtsturms von Tallinn        

Zusätzlich bei Buchung von Halbpension (180 € pro Person/Aufenthalt):        

  • 9 x Abendessen als 3-Gänge-Menü inklusive Kaffee/Tee oder Wasser (Tag 2 – 10)        
  • Zug zum Flug-Ticket in Kooperation mit der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung, gültig für deutsche Abflughäfen)
  • Reisedokumente: Deutsche Staatsbürger benötigen einen mindestens für die Dauer des Aufenthaltes gültigen Personalausweis oder Reisepass. Andere Staatsangehörige wenden sich bitte telefonisch an uns.
  • Zug zum Flug-Ticket: Das Zug zum Flug-Ticket kann am Tag vor dem Abflugtermin, am Abflugtag selbst sowie am Tag der Rückkehr und am Tag danach genutzt werden. Das Ticket berechtigt zu Fahrten innerhalb Deutschlands in allen Zügen der Deutschen Bahn AG (ICE, IC/EC, IRE, RE, RB, S-Bahn) in der auf dem Fahrschein angegebenen Wagenklasse. Bei Abflügen von ausländischen Flughäfen (ausgenommen Salzburg und Basel) gilt das Ticket nicht, auch nicht für die innerdeutsche Strecke bis zur Grenze.
  • Parkplatz: Buchen Sie alternativ bequem einen Parkplatz am Flughafen dazu: Hier klicken zum Buchen.
  • Tourismusabgabe in den Masuren: ca. 2 € pro Person/Nacht (zahlbar vor Ort)
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen pro Termin, bei Nichterreichen kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall unverzüglich erstattet.
  • Hoteleinrichtungen und Zimmerausstattung teilweise gegen Gebühr.
  • Haustiere sind nicht erlaubt.
  • Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise im Allgemeinen nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel unser Serviceteam bei Fragen zu Ihren individuellen Bedürfnissen.

1. Tag: Anreise
Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Rundreise. Nach Ankunft am Flughafen werden Sie zu Ihrem Hotel in Warschau gebracht, wo Sie in aller Ruhe ankommen können.

2. Tag: Warschau – Thorn – Malbork – Danzig (Polen)
Der heutige Tag startet mit einer Panoramatour in Warschau. Sie besuchen die wunderschöne Altstadt mit ihren eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten: das Königliche Schloss sowie den Schlossplatz mit der Sigismund III Wasa-Säule, die Johanneskathedrale, den Alten Marktplatz und die Festung Barbican. Anschließend geht es weiter über den Königsweg, der von zahlreichen Kirchen wie der Heilig-Kreuz-Kirche, in der das Herz Chopins ruht, Denkmälern, historischen Gebäuden und Palästen gesäumt wird. Nach einem Zwischenstopp am Parlament spazieren Sie durch den Lazienki Park mit dem berühmten Palast auf dem Wasser, sehen das Chopin-Denkmal, den Belvedere Palast und das einstige Warschauer Ghetto. Sie fahren schließlich weiter nach Thorn, das zu den ältesten und gleichwohl schönsten Städten des Landes gehört. Auch hier unternehmen Sie eine Panoramatour. Die Nacht verbringen Sie in Danzig.

3. Tag: Danzig – Oliwa – Sopot – Gdynia – Danzig 
Heute entdecken Sie die hanseatische Hafenstadt Danzig mit ihrer abwechslungsreichen, über 1.000 Jahre alten Geschichte. Während Ihrer Panoramatour erwarten Sie zahlreiche Höhepunkte wie der Königsweg, die Königshäuser, das Goldene Haus – das vielleicht schönste Gebäude Danzigs – das 1444 erbaute Krantor, damals der größte Hafenkran weltweit, u.v.m. Auch den Zentralmarkt, die Marienkirche und den Dom zu Oliwa besuchen Sie. In Sopot lernen Sie die junge, moderne Seite von Danzig kennen. Hier erleben Sie die grandiose Mischung aus Ostsee, dem Charme der Art Nouveau Bauten, der Faszination eines Seebads aus der Belle Époque und dem weltberühmten, 512 m langen Holz-Pier. Ihre Panoramatour in Gdynia, eine der jüngsten Städte Polens, zeigt Ihnen die luxuriöse und historische Seite eines kleinen Fischerdorfs, das sich in weniger als 100 Jahren zum größten Seehafen des Landes mit mehr als 100.000 Einwohnern entwickelt hat. Sie übernachten erneut in Danzig.

4. Tag: Danzig – Masuren  
Das Naturparadies Masuren im Nordosten Polens wird auch das „Land der 1.000 Seen“ genannt. Hier erwarten Sie einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Freuen Sie sich auf einen Besuch von Elbing, Heilsberg und Rössel. In Rössel steigen Sie auf den Kirchturm hinauf und genießen eine grandiose Aussicht auf die Altstadt und die traumhafte ländliche Umgebung. Eine der beeindruckendsten Pilgerkirchen Polens ist die Wallfahrtskirche Heiligelinde. Bereits auf der etwa sechs Kilometer langen Straße in Richtung Rössel, auf der sogenannten Rosenkranzstraße, sind mehrere Barockkapellen zu sehen. In der Wallfahrtskirche Heiligelinde genießen Sie ein kleines Orgelkonzert. Anschließend machen Sie Halt in Sensburg. Eine kurze Panoramatour führt Sie zur katholischen St. Adalbert Kirche, zum Rathaus und zur evangelischen Dreifaltigkeitskirche. Ihre Fahrt führt weiter nach Lötzen, einem charmanten Städtchen, das eine der ersten Adressen Polens für Wassersporturlaub ist, und weiter zu Ihrem Hotel nach Pisz.

5. Tag: Masuren – Trakai (Litauen) – Vilnius 
Einen Einblick in die bildschöne Natur Polens erhalten Sie auch am heutigen Tag. Der Nationalpark Trakai liegt nur etwa 15 km von Vilnius entfernt und beeindruckt mit 200 Seen sowie dichten Tannen- und Birkenwäldern. Das eindrucksvolle Schloss liegt auf einer kleinen Insel in der Mitte eines idyllischen Seen mit hohen roten Backsteinmauern und schlanken Türmen. Neben den charmanten traditionellen Holzhäusern, die überall in der wunderschönen Landschaft verstreut sind, gibt es etliche historisch bedeutsame Gebäude zu sehen, darunter das Gebetshaus und das ehemalige Dominikanerkloster. Während Ihrer Panoramatour in Vilnius lernen Sie ein echtes Juwel mit einer Fülle an verschiedenen Architekturstilen kennen, besuchen die Peter und Paul Kirche, die Kathedrale von Vilnius, unternehmen einen Rundgang durch das historische Zentrum und sehen den Bezirk Republik Uzupis mit seinem Kunstzentrum für Bernstein aus dem Baltikum. Sie übernachten in Vilnius.

6. Tag: Vilnius – Kaunas – Nida – Klaipeda 
Auch der 6. Tag Ihrer Reise begeistert mit zahlreichen Höhepunkten. Sie unternehmen eine Panoramatour in Kaunas, fahren nach Neringa und mit der Fähre nach Smyltune, wo Sie sich das Dorf Juodkrante anschauen werden. Danach entdecken Sie die Kurische Nehrung. Die traumhafte Landschaft, die auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO steht, ist äußerst beeindruckend. Die nördliche Hälfte gehört zu Litauen, auf der unteren Hälfte liegt die russische Exklave Kaliningrad. Genießen Sie traumhafte An- und Ausblicke bei einem Spaziergang durch Nida, dem Besuch der größten Wanderdünen Europas sowie des Thomas-Mann-Hauses. Darüber hinaus steht ein Stopp am Hexenhügel „Raganu Kalnas“ auf dem Programm. Schließlich setzen Sie Ihre Reise nach Klaipeda fort, wo Sie die Nacht verbringen werden.

7. Tag: Klaipeda – Siauliai – Jelgava (Lettland) – Riga  
Gut gestärkt starten Sie Ihre Panoramatour in Klaipeda, der drittgrößten Stadt Litauens und größtem Hafen des Landes. Hier entdecken Sie die interessantesten und ältesten Sehenswürdigkeiten, die bis heute überlebt haben: das Forts Klaipeda, das Schloss und mehrere Bastionen. Auch das Uhrenmuseum, das Museum-Klein-Litauen, die alten Warenhäuser, den Theaterplatz, den Hof der Künstler, die Universität und die Hauptpost sehen Sie. In Siauliai besuchen Sie den Hügel der Kreuze, ein mystischer Ort mit mehr als 100.000 Kreuzen, während Sie in Jelgava bei einer Panoramatour unter anderem den Jelgava Palast bestaunen. Sie übernachten in Riga.

8. Tag: Riga – Jurmala – Riga  
Riga, die Hauptstadt Lettlands, erwartet Sie mit einer unglaublichen Vielzahl an unterschiedlichen architektonischen Stilrichtungen: Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus, Art Nouveau, Jugendstil und Nationalromantik. Freuen Sie sich auf einen Panoramarundgang durch das historische Zentrum von Riga mit der St. Petrikirche, der Kathedrale von Riga, der Zentralmarkthalle – dem größten Markt der Baltischen Staaten, der einst als Zeppelin-Hangar dienen sollte, – dem Art Nouveau (Jugendstil)-Viertel u.v.m. Schließlich besuchen Sie Jurmala, den größten Badeort der Baltischen Staaten. Er ist insbesondere für seine natürlichen Reichtümer bekannt: das milde Klima, die gesunde Seeluft, der therapeutische Schlamm und das Mineralwasser. Hauptattraktion Jurmalas ist sein fast 33 Kilometer langer, weißer Sandstrand. Sie übernachten erneut in Riga.

9. Tag: Riga – Sigulda – Gauja Nationalpark – Turaida – Pärnu (Estland) – Tallinn
Von Riga fahren Sie zunächst in den Nationalpark Gauja, der mit seinen Nebenflüssen und Bächen, seinen sanften Hügeln, dichten Wäldern und außergewöhnlichen Höhlen einer der schönsten Plätze in Nordeuropa ist. Anschließend erwartet Sie Sigulda als Höhepunkt mitten im Sigulda Tal. Sie sehen das Alte Schloss, bevor Sie die Gutmannshöhle an den Ufern des Flusses Gauja besuchen. Auch besuchen Sie die auf der anderen Flussseite liegende Stadt Turaida mit seinem Schloss und seinen Parks und unternehmen Panoramatouren in Cesis sowie Pärnu. Während Cesis mit seinem mittelalterlichen Schloss, seinen bezaubernden Gassen, seinen alten Stein- und Holzbauten, seinen Villen und Ländereien an den Ufern des Gauja begeistert, weiß Pärnu als „Sommerhauptstadt“ Estlands mit seinen zahlreichen Sandstränden und Wäldern zu beeindrucken. Die Nacht verbringen Sie in Tallinn.

10. Tag: Tallinn 
Genießen Sie den letzten Ausflug Ihrer Reise, der sich der Hauptstadt Estlands, Tallinn, widmet. Auf dem Programm stehen: eine Panoramatour in den Kadriorg und Pirita Vierteln, der Besuch des Schlosses Kadriorg, kurze Spaziergänge durch das Kalamaja und Teliskivi Viertel, eine Pause am Balti Jaama Markt, ein Panoramarundgang durch das historische Zentrum „Domberg“, Besuche der Alexander Nevsky orthodoxen Kathedrale und Domkirche St. Marien, ein Stopp am Aussichtsturm Tallinn, um das Panorama von Tallinn und von seiner Bucht zu bewundern, sowie ein Panoramarundgang durch das historische Zentrum „Unterstadt“. Sie übernachten in Tallinn.

11. Tag: Abreise
Der Tag Ihrer Abreise ist gekommen. Mit zahlreichen neuen Eindrücken und unvergesslichen Erinnerungen treten Sie die Heimreise an.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Während der Busrundreise übernachten Sie in verschiedenen RRR+Hotels.  

1. Nacht – Warschau: 
Beispielhotel:  Hotel Witkowski

2. und 3. Nacht – Danzig:
Beispielhotel:  Hotel Zatoka

4. Nacht – Pisz:
Beispielhotel: Hotel Nad Pisa

5. Nacht – Vilnius:
Beispielhotel:  Hotel Corner

6. Nacht – Klaipeda:
Beispielhotel:  Hotel Ibis Styles

7. und 8. Nacht – Riga:
Beispielhotel:  Hotel Primo

9. und 10. Nacht – Tallinn:
Beispielhotel:  Hotel Ibis Center

Die endgültige Hotelliste für Ihre Rundreise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. 

Anreisetermine

Anreise: FR

ab 15.07.2022 (erste Anreise)

bis 28.11.2022 (letzte Abreise)

Ähnliche Angebote