RRR
Reise-Code: toki
Angebot merken
Von Tokio bis Osaka

Rundreise Japan

10 Tage • Frühstück
- 300 € RABATT

bei Buchung bis 30.06.24!

Danach erhöhen sich die Preise.

statt ab € 2.699,-
ab €
2.399 ,-
Termine & Preise
Neu
Flug inklusive
Bahnanreise inklusive
Preisaktion

Von Tokio bis Osaka 10-tägige Flugreise mit Ausflugspaket

Japan ist ein spektakuläres Reiseziel, das mit einer unglaublichen Vielfalt und Fülle jeden Besucher in seinen Bann zieht. In kaum einem anderen Land liegen Moderne und Tradition so nah beieinander. Spannende Kontraste zwischen futuristischen Wolkenkratzern und heiligen Tempeln, kulturelle Schätze, kulinarische Hochgenüsse und atemberaubende Naturlandschaften versprechen unvergessliche Momente, die ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Diese facettenreiche Rundreise führt Sie quer durch den Inselstaat von Tokio über Kyoto bis Osaka zu den spannendsten Höhepunkten im Land der aufgehenden Sonne. Machen Sie sich bereit für Ihre persönliche Japan-Traumreise!

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten zwischen Tradition und Moderne

Stadtkulissen mit hochmodernen architektonischen Bauten wie dem höchsten Rathaus der Welt in Tokio bieten Ihnen atemberaubende An- und Ausblicke. Sie machen genauso den Reiz Japans aus wie die traditionellen, anmutigen Gebäude, die Sie in die geschichtsträchtige Vergangenheit eintauchen lassen. Hautnah erleben Sie die gegenwärtige Kultur, altehrwürdige Dynastien und verschiedene Glaubensrichtungen, die das facettenreiche Land prägen und geprägt haben. Schier unendlich viele Kulturgüter werden Sie unweigerlich in ihren Bann ziehen: Die schwarze Krähenburg aus dem 16. Jahrhundert, der Zenkoji-Tempel aus dem 7. Jahrhundert sowie die über 250 Jahre alten traditionellen Häuser in Shirakawa-go und Gokayama sind nur einige der Höhepunkte, die Ihnen stets eingerahmt von einer eindrucksvollen Kulisse einmalige Fotomotive bieten.

Erleben Sie die vielen Gesichter Japans mit seinen eindrucksvollen Naturschauspielen

Japan beeindruckt nicht nur mit spannenden Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit traumhaft schönen Naturlandschaften, die insbesondere zur Zeit der Kirschblüte und Herbstlaubfärbung ihre eindrucksvollste Seite zeigen. Wenn die japanische Sakura (Kirschblüte) ihre Fülle an blassrosa Blüten zur Schau stellt, sehen viele Orte Japans wie ein Gemälde aus. Betörend liegt der Duft der zarten Schönheit in der Luft und ihr Erscheinen wird im ganzen Land gefeiert. Im Herbst hingegen verwandeln der purpurrote Ahorn und der goldgelbe Ginkgo mit ihren intensiven Blattschattierungen die Natur Japans in ein farbenfrohes Gewand. Bemerkenswerte Naturschönheiten sind der Fuji Hakone Nationalpark und der Kawaguchi See am Fuße des Fuji Vulkans, wo Sie eine Bootsfahrt unternehmen und sich vom Anblick von Japans höchstem Gipfel fesseln lassen werden.

Genießen Sie freie Zeit in den Metropolen oder optionale Ausflüge

Da es in Japans atemberaubenden Städten so viel zu sehen gibt, haben Sie auch die Möglichkeit, auf eigene Faust während freier Zeit individuelle Erinnerungen zu sammeln. In Tokio können Sie nach Belieben die Millionenmetropole erkunden, und wenn Ihnen das noch nicht reicht, auch Kyoto und Osaka auf eigene Faust kennenlernen. Oder Sie buchen die optionalen Ausflüge hinzu und begeben sich gemeinsam zu den Höhepunkten von Nikko, Tokio, Kyoto und Osaka. Spannende Stadtrundfahrten, eine Bootsfahrt, ein Marktbesuch, Tempel- und Schrein-Besuche sowie wunderschöne Viertel mit ganz individuellen Reizen lassen keinen Wunsch offen!

Zögern Sie nicht und lassen Sie diese einmaligen Erlebnisse wahr werden!

Jetzt buchen!
  • Hin- und Rückflug (ggf. über Nacht) mit einer renommierten Fluggesellschaft (z.B. Qatar) ab/bis Frankfurt (ggf. mit Zwischenstopp) nach Tokio und zurück von Osaka in der Economy Class          
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg          
  • Empfang am Flughafen und Betreuung durch eine lokale deutschsprechende Reiseleitung während der Reise              
  • Alle Transfers vor Ort mit einem komfortablen Reisebus                   
  • 7 Übernachtungen in RRR Hotels während der Rundreise            
  • Frühstück                   
  • Nutzung der hoteleigenen traditionellen Onsen in den Hotels im Fuji Hakone Nationalpark und in Takayama                     

Ausflugspaket inklusive:          

  • Freizeit für eigene Erkundungen in Tokio          
  • Fahrt durch den Fuji Hakone Nationalpark          
  • Bootsfahrt auf dem Kawaguchi See am Fuße des Fuji Vulkans (inkl. Eintritt)           
  • Fahrt mit der Panoramaseilbahn auf über 1.000 m Höhe und Besuch der Aussichtsplattform (inkl. Eintritt)             
  • Besuch der "Krähenburg" in Matsumoto (inkl. Eintritt)            
  • Besuch des Jigokudani Affenparks in Yamanouchi mit heißen Quellen und badenden Schneeaffen (inkl. Eintritt)   
  • Besuch von Nagano inkl. Rundgang und Besichtigung des Zenkoji-Tempels (inkl. Eintritt)      
  • Rundgang durch die charmante Altstadt von Takayama am Fuße der japanischen Alpen inkl. Besuch der historischen Provinzverwaltung (inkl. Eintritt)         
  • Besuch und Rundgang der malerischen Dörfer Shirakawa-go und Gokayama (UNESCO-Weltkulturerbe)  
  • Freizeit für eigene Erkundungen in Kyoto
  • Freizeit für eigene Erkundungen in Osaka
  • Zug zum Flug-Ticket in Kooperation mit der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung, gültig für deutsche Abflughäfen)
  • Einreise-/Visabestimmungen: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen bis nach der Rückreise gültigen Reisepass. Andere Staatsangehörige wenden sich bitte telefonisch an uns.       
  • Zug zum Flug-Ticket: Das Zug-zum-Flug-Ticket kann am Tag vor dem Abflugtermin, am Abflugtag selbst sowie am Tag der Rückkehr und am Tag danach genutzt werden. Das Ticket berechtigt zu Fahrten innerhalb Deutschlands in allen Zügen der Deutschen Bahn AG (ICE, IC/EC, IRE, RE, RB, S-Bahn) in der auf dem Fahrschein angegebenen Wagenklasse. Bei Abflügen von ausländischen Flughäfen (ausgenommen Salzburg und Basel) gilt das Ticket nicht, auch nicht für die innerdeutsche Strecke bis zur Grenze. 
  • Parkplatz: Buchen Sie alternativ bequem einen Parkplatz am Flughafen dazu: Hier klicken zum Buchen.      
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen pro Termin. Bei Nichterreichen kann die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall unverzüglich erstattet.       
  • Mindestteilnehmerzahl Ausflugspaket: 10 Personen pro Termin. Bei Nichterreichen kann das Ausflugspaket bis 30 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Ein bereits gezahlter Reisepreis wird in diesem Fall unverzüglich erstattet.          
  • Hin- und Rückflug: Der Hin- und Rückflug geht voraussichtlich über Nacht, sodass die Ankunft in Japan an Tag 2 erfolgt und die Ankunft bei Rückreise in Deutschland an Tag 10.       
  • Kirschblüte und Herbstlaubfärbung: Erleben Sie die magische Kirschblüte von Ende März bis Anfang April (Anreise 19.03.25 Beginn der Kirschblüte + Anreise 09.04.25). Bei Anreise 05.11.25 haben Sie die Möglichkeit, die farbenprächtige Herbstlaubfärbung zu erleben. Sowohl die Kirschblüte, als auch die Herbstlaubfärbung variiert je nach Region und Wetterbedingungen.  
  • Optionale Zusatzleistungen: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den optional angebotenen Zusatzleistungen um Leistungen/Reisebestandteile handelt, die einige Zeit im Voraus speziell für unsere Gruppen und Kunden zu fixen Preisen eingekauft werden. Die Preise für einzelne Leistungen, die hingegen von privaten Direktanbietern (z.B. Restaurants oder Ausflugsanbieter) vor Ort verkauft werden, können in der Regel immer (z.B. durch kurzfristige Specials) variieren, worauf ReisenAKTUELL keinen Einfluss hat.     
  • Hoteleinrichtungen und Zimmerausstattung teilweise gegen Gebühr.       
  • Haustiere sind nicht erlaubt.       
  • Kinder: Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise keine Kinder erlaubt sind. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.       
  • Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise im Allgemeinen nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel unser Serviceteam bei Fragen zu Ihren individuellen Bedürfnissen.    

1. Tag: Flug von Deutschland nach Tokio
Heute begeben Sie sich auf eine Reise, die Sie niemals vergessen werden, denn eine erlebnisreiche und magische Zeit wartet bereits auf Sie.

2. Tag: Ankunft in Tokio
Willkommen in Tokio! Am Flughafen angekommen, werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Freuen Sie sich schon mal auf die nächsten Tage voller besonderer Momente und machen Sie sich für den Anfang mit Ihrer Umgebung vertraut. Erkunden Sie die Straßen bei einem Spaziergang und lassen Sie sich von den ersten Eindrücken verzaubern.
Übernachtung in Tokio.

3. Tag: Tokio
Heute haben Sie die Wahl, wie Sie Ihren freien Tag gestalten möchten. Sie können zum Beispiel die traditionsreiche Stadt Tokio kennenlernen. Ob im Asahi Beer Building mit herrlichen Aussichten oder im verrückten Stadtviertel der Elektronik und Popkultur Akihabara. Besuchen Sie den berühmtesten buddhistischen Tempel Tokios, den Sensoji, oder überqueren Sie die weltbekannte Straßenkreuzung Shibuya Crossing – die Möglichkeiten sind grenzenlos. Die bevölkerungsreichste Stadt der Welt bietet mehr, als Sie sich vorstellen können. Falls Sie sich dazu entschließen, Tokio nicht auf eigene Faust zu erkunden, haben Sie die Möglichkeit, mit dem optional buchbaren Ausflug die Region Nikko kennenzulernen, wo Sie dem japanischen Buddhismus ganz nah kommen können (Weitere Infos: siehe Reiter "Ausflug Nikko"). Gegen Abend kehren Sie nach Tokio zurück.
Übernachtung in Tokio.

4. Tag: Tokio – Fuji Hakone Nationalpark
Genießen Sie heute weitere freie Zeit in Tokio oder lernen Sie die schöne Stadt bei einem optionalen Ausflug besser kennen (Weitere Infos: siehe Reiter "Ausflugspaket Tokio, Kyoto und Osaka"). In Tokio trifft ein Höhepunkt auf den nächsten und man weiß gar nicht, wohin man zuerst schauen soll. Wie wäre es beispielweise mit einer Bootsfahrt auf dem Sumida-Fluss, um die eindrucksvolle Stadt vom Wasser aus zu bestaunen? Tokios Wasserstraßen sind eine fantastische Möglichkeit, beliebte Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu erreichen, denn Sie fahren bequem auf den Flüssen und in der Bucht umher, ohne Verkehr und Umsteigen. Auch mit einem Hop-on-Hop-off-Bus können Sie viele Attraktionen genießen und interessanten Erklärungen lauschen. Wussten Sie, dass der Tokyo Tower das Wahrzeichen Tokios ist und nach dem Vorbild des Pariser Eiffelturms erbaut wurde? Die Aussichtsplattform bietet einen grandiosen Rundumblick und es gibt sogar Restaurants und Souvenirläden in der rot weißen Eiffelturm Nachbildung. Gegen Nachmittag genießen Sie gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe die Fahrt durch den Fuji Hakone Nationalpark, vorbei an Reisfeldern sowie dicht bewachsenen Bambus- und Zedernwäldern. Am Abend können Sie ein erholsames Bad im hoteleigenen Onsen nehmen. Die heiße Quelle entspannt Ihren Körper und Geist auf japanische Art und Weise. Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie die wohltuende Wärme – Sie haben es sich mehr als verdient.
Übernachtung im Raum Fuji Hakone Nationalpark.

5. Tag: Fuji Hakone Nationalpark – Kawaguchi See – Matsumoto
Am heutigen Tag fahren Sie durch das idyllische Fünf-Seen-Gebiet. Sie genießen eine Fahrt mit einem Boot im japanischen Stil auf dem Kawaguchi See und erhalten bei guten Wetterverhältnissen mit klarer Sicht unglaubliche Eindrücke des Berges Fuji. Der 3.776 m hohe Vulkan ist ein heiliger Ort und gleichzeitig Inspirationsquelle vieler Künstler, sodass er 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Ihn mit eigenen Augen zu betrachten, wird Sie ehrfürchtig machen und Ihnen gleichzeitig ein Gefühl von innerlicher Stärke und Kraft verleihen. Freuen dürfen Sie sich auch auf eine Fahrt mit der Panorama-Seilbahn Mt. Fuji, die eine perfekte Ergänzung zur Fahrt mit dem Ausflugsboot ist – welch ein Erlebnis! Bei einem traditionellen Mittagessen (nicht im Reisepreis inkludiert) können Sie sich stärken, bevor es für Sie anschließend nach Matsumoto geht. Sie besichtigen die dort ansässige Burg, die wegen ihrer schwarzen Fassade auch unter dem Namen "Krähenburg" bekannt ist. Sie ist eine der ältesten und zugleich eine der wenigen original erhaltenen Holzburgen Japans. Daher zählt die prachtvolle Festung aus dem 16. Jahrhundert zu den Nationalschätzen des Landes. Eingebettet in einen Park, dazu die Lage am Wasser gepaart mit einer rot angestrichenen Brücke stellt eine Idylle dar, wie sie im Buche steht. Im Inneren der Burg begeben Sie sich dann auf eine Zeitreise, die sich über insgesamt sechs Etagen erstreckt.
Übernachtung in Matsumoto.

6. Tag: Matsumoto – Yamanouchi – Nagano
Mit etwas Glück können Sie einen Blick auf die in heißen Quellen badenden Schneeaffen erhaschen, denn Sie fahren heute zum Jigokudani Yaen Affenpark in Yamanouchi. In heißen Quellen, den sogenannten Onsen, lassen es sich die possierlichen Tiere insbesondere im Winter, bei kaltem Wetter und Schnee, sichtlich gutgehen. Das haben sich die eigentlich wilden Tiere auch redlich verdient. Denn erst einmal wurden Sie aus ihrem Lebensraum verdrängt, da Platz für Skigebiete geschaffen wurde. Zum Schutz der Art wurde 1964 der Park gegründet, um den wilden Makaken ein friedliches und komfortables Zuhause zu bieten. Vom Parkplatz aus gelangen Sie über einen ca. halbstündigen Spazierweg zum Parkeingang. Nach einem leichten Mittagessen führt Sie Ihre Rundreise in die Stadt Nagano, die einzig und allein wegen eines Tempels entstanden ist. Dabei handelt es sich nicht um irgendeinen Tempel, sondern um den Zenkoji-Tempel aus dem 7. Jahrhundert. Er ist einer der wichtigsten und beliebtesten Tempel Japans und beherbergt die erste buddhistische Statue, die jemals nach Japan gebracht wurde. Nutzen Sie doch die Gelegenheit, sich mit Weihrauch vor dem Haupttempel einzureiben. Einer Legende nach sichern Sie sich damit Glück und Gesundheit. Nagano ist darüber hinaus eine Stadt des wahren Genusses. Wussten Sie, dass die bekannten Soba Nudeln aus genau dieser Region stammen und Nagano als Hauptproduzent ein Eldorado der schmackhaften Buchweizennudeln ist? Probieren Sie diese Köstlichkeit, die in verschiedenen Varianten angeboten wird, also unbedingt. 
Übernachtung in Nagano.

7. Tag: Nagano – Takayama – Shirakawa-go – Kyoto
Sie fahren heute in die atemberaubende Alpenregion Takayama, die Ihnen bei klarer Sicht ein eindrucksvolles Panorama der japanischen Alpen eröffnet. Machen Sie unbedingt einige Schnappschüsse der unglaublich schönen Kulisse und prägen Sie sich das Bild der über 3.000 Meter hohen Gebirgskette gut ein. Ein kleiner kulinarischer Tipp: Die Region ist bekannt für Wagyu Rindfleisch aus Hida. Probieren Sie diesen feinen Leckerbissen. Kein Wunder, dass das Fleisch zu einer der besten Sorten gehört, denn das Reisstroh, das in dem reinen Wasser der Nordalpen wächst, die klare Luft und die Liebe und Sorgfalt der Bauern leisten ihren Beitrag dazu. Die hübsche Stadt Takayama erwartet Sie mit geschichtsträchtiger Architektur und der ehemaligen Provinzverwaltung. Als Museum gibt diese heute viel Aufschlussreiches über das Alltagsleben und die Kultur der Gesellschaft unter der Tokugawa-Dynastie preis. Beim Anblick der zum Teil im Originalzustand erhaltenen Räume und des Mobiliars werden Sie das Gefühl haben, eine kleine Zeitreise zu unternehmen. Spazieren Sie anschließend durch die Altstadt, die mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften sowie anderen zahlreichen Läden geschmückt ist. Sie unternehmen zudem Rundgänge durch die malerischen Dörfer von Shirakawa-go und dem benachbarten Gokayama, die beide zu UNESCO-Welterbestätten gekürt wurden. Sie säumen das Tal des Flusses Shogawa und sind berühmt für ihre traditionellen Gassho-Zukuri-Häuser, die man an den strohgedeckten, steilen Dächern auf Anhieb erkennt. Übersetzt bedeutet Gassho-Zukuri "gebaut wie die Hände beim Gebet", da die Bauweise in der Tat an die Geste beim Gebet erinnert. Dabei ist der eigentliche Grund der steilen Dächer, die Häuser vor den großen Schneemengen zu schützen, die im Winter in der Region keine Seltenheit sind. Einige dieser Häuser sind mehr als 250 Jahre alt und verleiten dazu, sich vorzustellen, wie die Menschen zur damaligen Zeit dort gelebt haben. Bestimmt haben Sie schon einmal von den Seidenraupen gehört, denn echte Seide war lange Zeit ein weltweiter Exportschlager Japans. Aber wussten Sie, dass die Dachstuben der Gassho-Zukuri-Häuser für die Seidenraupenzucht genutzt wurden? Auch Gokayama hält Spannendes für Sie bereit. Zwar sind die Dörfer kleiner und etwas weniger modern, doch genau das lässt sie so gemütlich und nostalgisch erscheinen. Sie werden die Region als friedvollen und traditionsreichen Fleck Erde in guter Erinnerung behalten.
Übernachtung in Kyoto.

8. Tag: Kyoto
Die einstige Kaiserstadt Kyoto zählt ohne Zweifel du den Highlights Ihrer Reise. Genießen Sie freie Zeit oder bei Buchung des optionalen Ausflugspakets (Weitere Infos: siehe Reiter "Ausflugspaket Tokio, Kyoto und Osaka") einen umfangreichen Einblick in die schöne Stadt. Kyoto ist mit seinen Hunderten von Schreinen und buddhistischen Tempeln, alten Gassen mit historischer Architektur, hochkarätigen Museen und stimmungsvollen Gärten ein absolutes Muss für viele Japanreisende. Typisch für den Ort sind auch die Geishas mit ihren schneeweiß geschminkten Gesichtern, kunstvollen Frisuren und seidenen Kimonos, die direkt ins Auge fallen. Die authentische Atmosphäre der Stadt lässt Sie tief in die Traditionen des Landes eintauchen. Kehren Sie in ein Teehaus ein und nehmen Sie an einer berühmten Teezeremonie teil, bestaunen Sie eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie den Kaiserpalast oder spazieren Sie durch den Arashiyama Bambuswald, der direkt mit dem Kameyama Park verbunden ist. Insbesondere zur Zeit der Kirschblüte und Herbstlaubfärbung ist es hier traumhaft schön.
Übernachtung in Kyoto.

9. Tag: Kyoto – Osaka – Abreise
Bevor Sie am Abend Ihre Heimreise antreten, sammeln Sie heute letzte Eindrücke von einer weiteren spannenden Metropole während freier Zeit oder im Rahmen des optionalen Ausflugspakts (Weitere Infos: siehe Reiter "Ausflugspaket Tokio, Kyoto und Osaka"). Sie fahren morgens gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe nach Osaka. Sollten Sie nicht das optionale Ausflugspaket gebucht haben, werden Sie an einem vereinbarten Treffpunkt rausgelassen und später zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder abgeholt. Die Koffer bleiben im Bus, sodass Sie eine tolle Möglichkeit haben, vor dem Rückflug die letzen Souvenirs zu besorgen, etwas Leckeres zu essen oder Osaka zu erkunden. Osaka ist vor allem für seine Restaurants und Unterhaltung bekannt, bietet neben vielen Einkaufsmöglichkeiten und modernen Attraktionen aber auch eine historische Seite. Für besonders Mutige bietet sich eine Fahrt mit dem Tempozan Riesenrad an, das Sie an sonnigen Tagen einiges entdecken lässt: den Berg Ikoma im Osten, die Akashi Kaikyo-Brücke im Westen, den internationalen Flughafen Kansai im Süden und das Rokko Gebirge im Norden. Auch der Tsutenkaku Turm bietet Ihnen eine hervorragende Aussicht. Oder Sie lassen sich einfach in der eindrucksvollen Metropole treiben und schauen, wohin es Sie zieht. Abschließend werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihren Rückflug in die Heimat an.

10. Tag: Ankunft in Deutschland
Heute kommen Sie mit unvergesslichen Eindrücken Japans in Deutschland an.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Nikko stellt eines der Zentren des japanischen Buddhismus dar und hält viele kulturelle Besonderheiten für Sie bereit. Umgeben von der landschaftlichen Schönheit des Nikko Nationalparks, von grandiosen Berglandschaften sowie schimmernden Wasserfällen, liegt der Schrein- und Tempelbezirk von Nikko, der als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Sie besuchen den hiesigen Taiyuin Tempel, welcher zugleich eine Grabstätte und mit anmutigen Verzierungen und der typischen Tempelarchitektur versehen ist. Weiter geht es mit dem riesigen Schrein Toshogu. Wussten Sie, dass ein Stallgebäude am Toshogu eine Serie mit Holzschnitzereien die berühmten drei Affen "nichts sehen, nichts hören, nichts sagen" darstellt? Die Bedeutung der drei Affen geht vermutlich auf Konfuzius zurück. Finden Sie mit Ihrem Reiseleiter heraus, worum es bei dieser Geschichte tatsächlich geht. Bestehend aus mehreren Gebäuden, darunter auch die fünfstöckige Pagode, wunderschönen Verzierungen und prunkvollen Säulen, gibt der Schrein ein wahrhaft atemberaubendes Bild ab. Die umherschwingenden Affen im Wald machen das Erlebnis einzigartig. 

Ausflug Tokio (Tag 4)

Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt durch Tokio beginnend mit dem Besuch des Meiji-Schreins, der dem 122. Kaiser Japans namens Meiji und seiner Gemahlin, der Kaiserin Shoken, gewidmet ist. Er befindet sich im weitläufigen Yoyogi Park, einer der beliebtesten Grünanlagen in Tokio. Im Bezirk Shinjuku ragt das höchste Rathaus der Welt mit 200 m Höhe in den Himmel. Seine Aussichtsplattform ermöglicht den Blick auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und bietet eine großartige Aussicht auf die Stadt der Superlative. Mit etwas Glück können Sie sogar den Berg Fuji sehen. Es folgt ein traditionelles Mittagessen in Shinjuku, bei dem Sie sich für die nächste Attraktion stärken können. So dürfen Sie im Anschluss auf das traditionelle Viertel Asakusa gespannt sein, in dem Sie am Sensoji Tempel und in der Einkaufsstraße Nakamise die Atmosphäre Tokios aus vergangenen Jahrzenten hautnah erleben können. Außerdem erwartet Sie das berühmte und gehobene Einkaufs-, Gastronomie- und Unterhaltungsviertel Ginza.

Ausflug Kyoto (Tag 8)

Beim Anblick der wundervollen Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine werden Sie auf Ihrer Stadtrundfahrt durch Kyoto aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Sie besuchen heute den Ryoanji-Tempel, der mit seinem weltweit bekannten Steingarten zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Der Tempel aus dem Jahr 1450 diente einst als Villa für einen Fürsten der Adelsfamilie Tokudaiji. Der Steingarten mit einer Gesamtgröße von 250 m² wurde um das Jahr 1500 von dem hochverehrten Mönch Tokuho Zenketzu angelegt. Er besteht aus 15 Steinen unterschiedlicher Größe, die auf weißen Sand gebettet sind. So einfach diese Anlage auch erscheinen mag, sie gibt reichlich Raum für Interpretationen aller Art. So könnte der weiße Sand den Ozean und die Steine Inseln darstellen. Möglich ist aber auch eine abstraktere Deutung, bei der das Gesamtwerk als Zeichen der Unendlichkeit betrachtet wird. Vor Ort können Sie Ihre ganz eigenen Ideen entstehen lassen.

Weiter geht es dann für Sie zum "goldenen Pavillon" Kinkakuji. Er stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde speziell für den damaligen Shogun gebaut. Der buddhistische, mit Blattgold verzierte Tempel ist einer der schönsten Sehenswürdigkeiten Kyotos und ein sehr beliebtes Postkarten-Motiv. Knipsen Sie hier Ihr persönliches Erinnerungsfoto. Auf dem Nishiki-Markt haben Sie im Anschluss die Möglichkeit, ein traditionelles Mittagessen (nicht im Reisepreis inkludiert) einzunehmen. Das Angebot köstlicher Produkte scheint grenzenlos zu sein und bietet für Sie die perfekte Gelegenheit, einmal völlig neue Lebensmittel und Geschmacksrichtungen kennenzulernen. Auf nahezu 400 Metern reihen sich mehr als 130 Geschäfte aneinander und Sie können von frischem Fisch und Sushi, Kobe und Wagyu Beef bis hin zu fermentiertem Gemüse und vegetarischen Gerichten alles finden, was das Herz begehrt. Beachtlich ist auch die Fülle an Matcha-Produkten, die weit über den inzwischen auch bei uns beliebten Tee hinausgeht. Gestärkt geht es anschließend für Sie auf die Burg Nijo, die ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Sie war einst die Residenz der Tokugawa-Samurai und ist mit ihrem goldverzierten Karamon-Tor und den historischen Nachtigallenböden jeden Besuch wert. So wundert es nicht, dass sich die Burg als wichtiges Kulturgut zum Nationalschatz Japans zählen darf. Doch das ist noch nicht alles, was Sie an diesem Tag zu sehen bekommen.

Der Besuch des Fushimi-Inari-Schreins darf bei Ihrem Besuch in Kyoto nicht fehlen. Er ist einer der ältesten und zugleich berühmtesten Schreine Japans. Tausende rote Schreintore, sogenannten Torii, reihen sich aneinander und machen die kleine Hügelbesteigung zu einem verwunschenen Ort. Halten Sie den Moment unbedingt mit Ihrer Kamera fest und verewigen Sie den Hauptschrein Japans auf Ihrem ganz persönlichen Bild. Mit dem Besuch des Gion Viertels sowie der Altstadt Kyotos neigt sich ein ereignisreicher Tag dem Ende zu. Doch auf diese Viertel dürfen Sie sich noch einmal besonders freuen. Das Besondere am Gion Viertel: Hier wird die lange Tradition der Geishas fortgeführt. Die Gesellschafterinnen mit den weiß geschminkten Gesichtern, die in Musik und Tanz ausgebildet sind, sind aus der japanischen Kultur nicht wegzudenken. In den Fußgängerzonen werden ihnen die vielen traditionellen Holzhäuser gleich ins Auge springen, die dem Viertel seinen ganz individuellen Charakter verleihen. In Kyotos Altstadt wiederum sind es die engen Gassen, durch die Sie schreiten werden, die den besonderen Reiz ausmachen. Halten Sie hier Ausschau nach Mitbringseln für die Liebsten zu Hause oder nach einem Andenken, dass Sie für immer an diese eindrucksvolle Reise erinnern wird.

Ausflug Osaka (Tag 9)

Sie genießen auch eine Stadtrundfahrt durch Osaka per Ausflugsboot auf dem Dotonbori-Fluss und sehen dabei die interessantesten Seiten der Stadt. Osaka bietet als drittgrößte Stadt Japans allerhand für seine Besucher und zeigt noch einmal mehr, wie unglaublich vielfältig und anders das Land der aufgehenden Sonne ist. Viertel wie Namba sind prall gefüllt mit bunten und vor allem gigantischen Werbetafeln, Karaoke-Bars und Tausenden von Restaurants. Modebegeisterte werden in der Orange-Street ein Paradies mit vielen kleinen Boutiquen vorfinden, während die Shoppingmeile Shinsaibashi für alle etwas zu bieten hat. Von individuellen kleinen Läden bis hin zu gigantischen Kaufhäusern wird auf der mehr als 600 Meter langen Passage alles geboten, was das Herz begehrt. Es gibt dort nichts, was es nicht gibt. Auch kulturelle Sehenswürdigkeiten kommen nicht zu kurz: Mittendrin im bunten Treiben, in einer unscheinbaren Seitenstraße, steht der Hozenji-Tempel. Er wird von den Einheimischen als Gebetsort aufgesucht und dient allen als Ort der Ruhe und inneren Einkehr. Gefallen werden Sie auch an der historischen Osaka Burg finden, die von einer wunderschönen Parkanlage umgeben ist. Im 15. Jahrhundert wurde sie über mehrere Etagen errichtet und ragt heute über den Dächern der Stadt auf. Im Frühjahr lässt sich in dem Park die berühmte Kirschblütenzeit in voller Pracht bestaunen, doch auch außerhalb dieser magischen Zeit lohnt sich ein Rundgang. 

Während der Busrundreise übernachten Sie in verschiedenen RRRHotels.

1. + 2. Nacht – Tokyo:
Beispielhotel: Hotel Monday Toyosu

3. Nacht – Fuji Hakone Nationalpark Region:
Beispielhotel: Just One Fuji Oyama

4. Nacht – Matsumoto:
Beispielhotel: Richmond Hotels Matsumoto

5. Nacht – Nagano:
Beispielhotel: Hida Hotel Plaza

6. + 7. Nacht – Kyoto:
Beispielhotel: Hotel Monday Kyoto Karasuma Nijo

Die endgültige Hotelliste für Ihre Rundreise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

  • Einzelzimmer: 439 € pro Aufenthalt
  • Halbpension
    • 7 x Abendessen (Tag 2 – 8): 249 € pro Person/Aufenthalt
  • Ausflug Nikko (Tag 3): 179 € pro Person/Aufenthalt
  • Ausflugspaket Tokio (Tag 4), Kyoto (Tag 8) und Osaka (Tag 9): 399 € pro Person/Aufenthalt

Anreisetermine

Anreise: MI

ab 15.01.2025 (erste Anreise)

bis 13.11.2025 (letzte Abreise)

Ähnliche Angebote