Urlaub in Griechenland - Badeurlaub und antike Kulturen

Als Hauptspeise Gyros mit Zaziki, dazu einen eisgekühlten Ouzo oder Frappé. Wer Urlaub in Griechenland macht, dessen Geschmacksnerven werden ordentlich verwöhnt. Der Staat in Südosteuropa mit seiner Hauptstadt Athen verspricht aber auch eine Auszeit fürs Auge: Weiße Häuschen mit blauen Dächern stehen dicht an dicht direkt am türkisblauen Meer. Die Gassen sind gesäumt von Kiesel-Mosaik auf dem Boden. Mit vorwiegend mediterranen Temperaturen ist Griechenland das passende Ziel, wenn Sie Lust auf Strandurlaub haben. Im Sommer steigen die Durchschnitts-Temperaturen auf über 30 Grad, im „Winter“ sind es selten weniger als 15. In Griechenland gehen die Einheimischen alles in einem gemächlichen Tempo an, eben der Wärme angepasst. Setzen auch Sie auf Entschleunigung.

Griechische Spezialitäten in einem urigen Restaurant mit Blick auf das Mittelmeer genießen.
© A.Jedynak - stock.adobe.com
Türkisblaues Meer und Sandstrand in Griechenland.
© haveseen - stock.adobe.com

Die griechischen Inseln – von Kos bis Kreta

Welche griechische Insel ist wohl die richtige für mich? Da gehen die Meinungen klar auseinander. Für die einen ist Kreta, auch „Die Perle“ genannt, die schönste. Viele Urlauber sprechen auch von einer großen Vielfalt auf engstem Raum, die es hier zu entdecken gibt. Strände wie in der Karibik mit glasklarem Wasser und bezaubernde Orte locken Jahr um Jahr unzählige Menschen dorthin. Für die anderen ist Rhodos die griechische Insel schlechthin. Sie ist ein wahres Schmuckstück mit spannender Geschichte. Reisende verbinden Sightseeing mit einem entspannten Badeurlaub. Mykonos hingegen führt gerade bei jungen Leuten und Junggebliebenen die Bestenliste an. Wilden Partys steht hier nichts im Wege. Auf Mykonos, dem Reisejuwel, erleben Urlauber aber ebenso Luxus und Entspannung. Eine saftig grüne Landschaft mit Pinien, Eichen und Ulmen sowie Wildblumen ziert das Landschaftsbild von Korfu. Sie zählt zu den wohlhabendsten Regionen Griechenlands. Für einige Reiselustige ist vor allem Kos ein Traumreiseziel. Abgelegene Dörfer, lange Sandstrände und gut ausgebaute Fahrradwege ziehen Menschen auf die Insel. Santorin, die wohl hippste Insel Griechenlands, ist Ziel all derer, die wahrgewordene Idylle suchen. Kein Wunder, dass die charmante Vulkaninsel auf Social-Media-Kanälen so umworben wird. Foto-Hotspots sind beispielsweise die weißen Windmühlen im westlichen Teil des Dorfes Oia. Zakynthos ist nicht nur der Geburtsort der Karett-Schildkröte, die zehntgrößte Insel Griechenlands ist auch Geburtsstätte der ersten Olympischen Spiele. In der antiken Stadt Olympia sind die Reste einer ursprünglichen Rennstrecke erhalten geblieben. Chalkidiki, die Halbinsel mit den drei „Fingern“, ist unter anderem für Olivenöl sowie Baumwolle und Honig bekannt – landestypische Mitbringsel für die Liebsten Zuhause.

Die historischen Ruinen der Festung Angelokastro auf der Insel Korfu von Griechenland
© CCat82 - stock.adobe.com
Imposante Klippen und perfekte Wellen für Surfer am Strand von Kefalos, Insel Kos.
© Thomas Jastram - stock.adobe.com
Weiße Häuser mit blauen Dächern auf der Insel Santorin in Griechenland.
© luchschenF - stock.adobe.com

Kreta: Mit beliebten Wanderrouten mehr als nur ein Bade-Ziel

Bergmassive mit einer Höhe von bis zu 2.500 Metern und das mitten auf einer Insel: Das erleben Sie bei einem Urlaub auf Kreta, der größten Insel Griechenlands. Die Insel der Götter wird damit allen Freizeit-Bedürfnissen gerecht. Denn hier können Sie nicht nur am Strand sonnenbaden wie auf jeder anderen der 3.053 griechischen Inseln. Hier sollten Sie auch Ihren Wanderrucksack packen und einige Höhenmeter zurücklegen, zum Beispiel durch die Richtis Schlucht. Sie haben Lust auf eine Bootstour? Dann mieten Sie sich ein Boot und unternehmen Sie eine Tour zu der unbewohnten Insel Spinalonga. Auch hier erwarten Sie schroffe Steilküsten und feinsandige Strände. Erleben Sie ein Gefühl von Freiheit im Einklang mit der Flora und Fauna des Mittelmeer-Kleinods.

Schöne Wandertouren auf Griechenlands Inseln. Panoramablick auf den Balos Strand, Kreta.
© vitaliymateha - stock.adobe.com
Ausblick auf die unbewohnte griechische Insel Spinalonga
© Liberty - stock.adobe.com

Sonne und Strand satt auf der größten Dodekanes-Insel Rhodos

Sie wollen einen Urlaub mit Sonne satt? Dann ist Rhodos die richtige Adresse für Sie. Denn die größte der griechischen Inselgruppe Dodekanes verwöhnt Sie jährlich mit sage und schreibe 3.000 Sonnenstunden und zählt damit zu einer der sonnigsten Inseln im Mittelmeer. Zum Vergleich: In Deutschland scheint die Sonne mit 1.800 Stunden jährlich halb so lange. Wie passend, dass auf der Sonneninsel meist ein leichter Wind weht. So lässt es sich hier noch besser aushalten. Wem doch einmal zu heiß werden sollte, der kühlt sich einfach im Ägäischen Meer ab. Durch die Kieselsteine ist das Wasser rund um Griechenland besonders klar, beispielsweise am Tsambika-Strand.

Die antike Stadt auf der Insel Rhodos. Die viertgrößte Insel Griechenlands.
© saiko3p - stock.adobe.com
Ausblick auf die wunderschöne Bucht von Tsambika, auf der Insel Rhodos.
© Kateryna - stock.adobe.com

Was Rhodos-Stadt und das Tal der Schmetterlinge gemein haben

Zu jedem Rhodos-Urlaub gehört ein Besuch der gleichnamigen Inselhauptstadt mit dem Jüdischen Viertel, der Akropolis und dem Koloss von Rhodos dazu. Im Jahr 1988 wurde die Stadt von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die mittelalterliche Altstadt von Rhodos-Stadt ist mit einer vier Kilometer langen Festungsmauer umgeben. Dahinter verbergen sich verwinkelte Gassen, kleine Boutiquen, einladende Restaurants und gemütliche Bars mit Hinterhöfen und Terrassen. Ein optimaler Ort, um dem Alltagsstress zu entfliehen. Ein Besuch des denkmalgeschützten Dorfes Lindos, das malerisch auf einem Felsen liegt, gehört für jeden Rhodos-Urlauber praktisch zum Pflichtprogramm. Die Johanniterfestung, die oberhalb des „Weißen Dorfes“ thront, wird Sie in ihren Bann ziehen. Finden Sie selbst heraus, warum Lindos mit der antiken Akropolis auch „Perle von Rhodos“ genannt wird. Auf die Liste der Sehenswürdigkeiten, die Sie während Ihres Urlaubs in Griechenland entdecken wollen, sollte auch Butterfly Valley stehen, also das Tal der Schmetterlinge. Das Naturschutzgebiet Petaloudes nennen Tausende Schmetterlinge ihr Zuhause.

Traumhafter Panoramablick auf Lindos_Griechenland
Panoramaaussicht auf Lindos, Griechenland
© mrxthelast - stock.adobe.com

Damals wie heute wussten die Griechen von der Wirkung des Thermalwassers

Schon die Griechen wussten sich zu entspannen. Einen großen Stellenwert hatte daher die Nutzung von Warmwasser und Thermalquellen im antiken Griechenland. Thermenanlagen gehörten damals wie heute zum Leben der Griechen dazu. Die Thermenanlagen von Kalithea auf Rhodos oder die Heilbäder von Kaiafas auf der Insel Peloponnes beispielsweise locken mit heilsamem Thermalwasser. Planen auch Sie in Ihrem Urlaub einen Ausflug dorthin. Außerdem bieten viele Hotels umfangreiche Wellnessangebote: Große Spas mit Innen- und Außenpools, Finnischer Sauna und Dampf-Sauna sowie Beautyanwendungen verwöhnen Ihren Körper und Geist.

Thermenanlagen von Kalithea auf Rhodos
© lubos K - stock.adobe.com
Pozar Thermalbad, die Thermalquellen von Loutra, Griechenland
© Lefteris Papaulakis - stock.adobe.com

Peloponnes und eine der schönsten Badebuchten Griechenlands

Die, häufig auch der, Peloponnes ist eine Halbinsel im Süden des Festlands von Griechenland. Jedes Jahr aufs Neue zieht sie Tausende Urlauber an. Kein Wunder! Denn Peloponnes verzaubert mit ursprünglichem Charakter und einer antiken Vergangenheit, ortsansässigen Fischern und urigen Tavernen sowie einer Landschaft, die geprägt ist von langen Stränden, Pinienwäldern, Oleander, riesigen Geranien und uralten Olivenbäumen. Für Ihren Traumurlaub in einem Traumland fehlt nur noch eine Traumbucht, in der Sie Stunde um Stunde baden, tauchen und faulenzen können! Nichts wie auf zur Ochsenbauchbucht Voidokilia. Sie ist eine der traumhaftesten Badebuchten ganz Griechenlands. Das seichte Wasser heizt sich hier schnell auf und empfängt Sie daher als große Badewanne.

Traditionell gepflasterte Straße in der Stadt Aeropolis, Peloponnes in Griechenland
© elgreko - stock.adobe.com
Fischerboot in dem Hafen von Peloponnes in Griechenland
© Michael - stock.adobe.com
Wundervoller Sandstrand von Voidokilia, Peloponnes, Griechenland
© gatsi - stock.adobe.com

Ob Single-, Paar- oder Familienurlaub: Für jeden Reisenden gibt es die passende griechische Insel

Kreta, Rhodos, Kos, Santorin, Mykonos, Korfu, Chalkidiki, Thasos: Wer an Griechenland denkt, dem kommt wahrscheinlich als Erstes eine dieser Inseln in den Sinn. Dabei gibt es noch unzählige weitere. Griechenland zählt immerhin sage und schreibe 3.054 Inseln. Ob Sie also allein, als Paar oder als Familie verreisen: Für jeden Reise-Typ ist eine passende Insel dabei. Darüber hinaus sind auch die Regionen und Hotels sehr vielfältig. Viele Hotels sind mittlerweile unterteilt in kleinere Bungalow-Anlagen, so haben Sie mehr Freiraum und Rückzugsmöglichkeiten für die ganze Familie.

Einer der schönsten Zakynthos Strände in Griechenland.
© Galyna Andrushko - stock.adobe.com
Reisen und Shopping. Junge Frau beim Sightseeing in Griechenland.
© luengo_ua - stock.adobe.com

Kinderherzen schlagen im Aqualand und auf einer Ritterburg höher

Sie verreisen mit der ganzen Familie? Sie haben sowohl kleinere als auch größere Kinder dabei? Auch dann sollten Sie einen Urlaub in Griechenland buchen. Manche der Hotels auf Rhodos verfügen über Spielplätze und eigene Clowns, bieten Kinderbetreuung und griechische Tanzkurse an. Kids lieben beispielsweise Korfu, die Insel vor der griechischen Nordwestküste, unter anderem für den Hydropolis Waterpark und das Aqualand mit seinen zahlreichen bunten Wasserrutschen. Auch Aquatica Water Park auf Kos und Tsilivi Water Park auf Zakynthos gehören zu den Top-Freizeitparks Griechenlands. Wenn Sie Unterwasserentdecker sind, können Sie die wunderschöne Unterwasserwelt Kretas durch Tauchkurse entdecken. Kleine Ritter und Prinzessinnen aufgepasst: Die Kassiopi Burg auf Korfu oder auch die Burgruine Monolithos auf Kreta lassen Kinderherzen höherschlagen. Und dann gibt es je nach Region flach abfallende Strände, die für kleine Wasserratten besonders zum Baden und Planschen geeignet sind. Übrigens: Kinder unter 12 Jahren erhalten oft Ermäßigungen, was den Urlaub erschwinglicher macht. Deshalb stehen Quad fahren, Fußball spielen, Reiten, Segeln, Schnorcheln oder Windsurfen bei Ihrem Familienurlaub nichts im Weg.

Erlebnisbäder und Wasserparks für Groß und Klein.
© BillionPhotos.com - stock.adobe.com
Schnorchel-Urlaub auf der Insel Kreta, Griechenland
© Werner - stock.adobe.com
Griechenland bietet mit seinen vielen Inseln tolle Bedingungen für Windsurfen und Kitesurfen.
© muratart - stock.adobe.com

Unsere Angebote für Ihren Urlaub in Griechenland

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

5 Ergebnisse gefunden