Urlaub in Goslar

Goslar – die perfekte Mischung aus Tradition und Moderne

Die Weltkulturerbestadt Goslar ist eines der beliebtesten Reiseziele für einen Urlaub im Harz und das nicht ohne Grund. Hier vereint sich Historie und Tradition auf ganz besondere Art mit der Moderne und ein Städtetrip lässt sich wunderbar mit einem Aktivurlaub in herrlicher Natur verbinden. Goslar blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück, die vom Mittelalter über die Kaiserzeit reicht. Malerische Gassen und Plätze laden rund um den Marktplatz zum Spazieren und Verweilen ein und sorgen für den unverwechselbaren Charme der Stadt. Die Altstadt weiß mit kunstvoll verzierten Fachwerkhäusern zu begeistern. Die Holzschnitzereien und bunten Bemalungen suchen Ihresgleichen. In jedem Fall sollten Sie bei Ihrem Besuch an einer Stadtführung teilnehmen. Die kundigen Führer verschaffen Ihnen einen Überblick über die Geschichte der Stadt im Harz und zeigen die große Bedeutung des Rammelsberges und der Kaiserpfalz für die Entwicklung von Goslar auf. Kulturliebhaber kommen hier in jedem Fall auf ihre Kosten.

Kaiserpfalz, Gildehaus und Marktplatz – Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten in Goslar

Aufgrund seiner weitreichenden Geschichte bietet Goslar natürlich auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Gönnen Sie sich ein wenig Kultur und Historie: Ein absolutes Muss ist ein Besuch der Kaiserpfalz, in der heutzutage ein Museum untergebracht ist. Das Areal befindet sich im Süden der Stadt und umfasst neben dem Kaiserhaus auch die Pfalzkapelle St. Ullrich. Das Kaiserhaus ist der größte und besterhaltene Profanbau des 11. Jahrhunderts in Deutschland und gilt als größter Profanbau seiner Zeit. Über 200 Jahre lang wurde hier bei Reichsversammlungen und Hoftagen deutsche Geschichte geschrieben. Wussten Sie schon: Bereits im Jahr 1131 hat man im Erdgeschoss eine Fußbodenheizung nach römischem Vorbild installiert – der Fortschritt spielte also auch damals schon eine große Rolle in der Stadt im Harz.

In der Kaiserpfalz in Goslar ist heutzutage ein Museum untergebracht
© Martin Meining – stock.adobe.com
Traditionelle Fachwerkhäuser in der Altstadt von Goslar.
© jon-chica - stock.adobe.com

An die Zeit des Mittelalters erinnern bis heute die Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung und auch sonst ist Goslar geprägt von seinen Fachwerkhäusern und kopfsteingepflasterten Gassen, die an längst vergangene Zeiten erinnern. Zentrum der Altstadt ist der Markplatz mit dem Rathaus und dem Brunnen mit goldenem Adler, in unmittelbarere Nähe befindet sich das Gildehaus aus dem Jahre 1494. Mit dem prunkvollen orange-roten Bau zeigten die Kaufleute, dass sie die wohlhabendsten und einflussreichsten Bürger der Stadt waren. Ein besonderes Augenmerk verdient auch das Kämmereigebäude an der Ostseite des Marktplatzes. Hier ertönt vier Mal am Tag das Glockenspiel. Schauen Sie auf den Zwerchgiebel. Dort öffnen sich drei Türchen – der Figurenumlauf erzählt die Geschichte des Rammelsberger Bergbaus. Der Legende nach hat die Stadt Goslar ihren Reichtum einem Pferd zu verdanken. Der königliche Ritter Ramm band das Tier während einer Jagd an einem Baum an. Mit seinem Hufescharren legte es eine Erzader frei, die die Grundlage des Bergbaus in Goslar bildete. So ist der Ritter der Sage nach dann auch Namensgeber des Rammelsberges, dessen Erzbergwerk gemeinsam mit der Altstadt in die Unesco-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Die wohl beste Aussicht auf Goslar genießen Sie vom 66 m hohen Nordturm der Marktkirche St. Cosmas und Damian.

Unser Tipp für Ihren Urlaub in Goslar: Besuchen Sie das Goslarer Museum oder das Zinnfiguren-Museum und erfahren Sie noch mehr über die Stadtgeschichte von Goslar.

Erfahren Sie mehr über den Bergbau bei einem Urlaub in Goslar

Der Bergbau war lange Zeit der wichtigste Industriezweig rund um Goslar. Bereits vor 3.000 Jahren wurde am Rammelsberg der Bergbau betrieben und bis 1988 wurde hier Erz gefördert. Das ehemalige Erzbergwerk wurde 1992 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist damit das erste industrielle Baudenkmal in Deutschland. Noch heute können Sie im Museum des Besucherbergwerks Rammelsberg mehr über die Arbeit Untertage erfahren und sogar eine Fahrt mit der Grubenbahn unternehmen. Besonders Mutige können eine Tour durch den Rathstiefste Stollen unternehmen, dem ältesten noch erhaltenen Wasserlösungsstollen in Europa. Durch enge Stollen passieren Sie die alten Abbauorte und erleben den Bergbau hautnah. An die Zeit des Bergbaus erinnert zudem das Glocken- und Figurenspiel am Kämmereigebäude in der Altstadt von Goslar. Viermal täglich wird hier die Geschichte des Bergbaus dargestellt. Sie merken, der Bergbau hat für die Entwicklung der Stadt eine herausragende Rolle gespielt.

Für alle Kulturinteressierten: Die ersten deutschen Kaiser hielten viele Reichstage in Goslar ab und machten die Stadt im ganzen Land bekannt. Im 14. Jahrhundert wurde sie von Kaiser Karl IV. sogar zur Reichsstadt erhoben. Heute zeugen davon nur noch die Zeugnisse des Bergbaus sowie die vielen hübschen erhaltenen Gebäude in der Altstadt. Doch gerade dadurch hat Goslar als Urlaubsziel in Deutschland und im Harz einen besonderen Charme.

Fahrt mit der Schmalspurbahn durch das Bergbaugebiet von Goslar
© dieter76 - stock.adobe.com
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Goslar
© Mapics - stock.adobe.com
Der Liebesbankweg ist eine der beliebtesten Wanderstrecken im Harz
© dieter76 - stock.adobe.com

Besuchen Sie den Weihnachtsmarkt in Goslar

Wenn die Nächte langsam länger werden und die Adventszeit sich nähert, lockt der Weihnachtsmarkt Goslar zu einem Besuch. Überall erstrahlen die Sehenswürdigkeiten von Goslar in besonderem Glanz und sorgen für eine unvergleichliche Atmosphäre. Vor der Kulisse des historischen Marktplatzes erwarten Sie etwa 80 liebevoll gestaltete Stände, an denen individuelles Kunsthandwerk, Souvenirs und weihnachtliche Leckereien angeboten werden. Auch auf dem ältesten Platz der Stadt, dem Schuhhof, wird Weihnachten auf ganz besondere Art und Weise zum Leben erweckt: auf duftendem Waldboden erstrahlen mehr als 60 beleuchtete Nadelbäume und sorgen für einen märchenhaften Weihnachtswald. Wer Weihnachten liebt, darf sich den Weihnachtsmarkt in Goslar keinesfalls entgehen lassen! Unter den deutschen Weihnachtsmärkten ein wirkliches Highlight.

Urlaub im Kurort Goslar-Hahnenklee

Der Kurort Goslar-Hahnenklee bietet Ihnen zahlreiche Kulturerlebnisse, zum Beispiel die einzige nordische Stabkirche Deutschlands. Sie wurde 1907/1908, nach dem Vorbild der Stabkirche Borgund in Norwegen, errichtet. Ihre einzigartige Architektur, die an Wikingerschiffe erinnert, begeistert jeden Besucher und auch Konzertliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. 

Neben Städtetrip und Sightseeing können Sie bei einem Urlaub in Goslar aber auch wunderbar vom Stress des Alltags abschalten und die Idylle der Natur genießen. Kein Ort steht dafür so sehr wie der bekannte Stadtteil und Kurort Goslar-Hahnenklee. Zahlreiche Wanderwege laden zum Erkunden und Entdecken der traumhaften Natur des Harzes ein, darunter zum Beispiel der Themenwanderweg Mensch und Wald, der auf einer Strecke von 9,5 km von Hahnenklee bis nach Goslar führt. Auch der Liebesbankweg ist eine beliebte Wanderstrecke im Harz. Die knapp 7 km lange Strecke ist keinesfalls nur für Verliebte geeignet. Hier kann jeder auf dem erstem „Premiumwanderweg“ im Harz die traumhafte, unberührte Natur rund um den Bocksberg erleben. Im Winter bieten sich Ihnen zudem zahlreiche Pisten und Abfahrten – einem herrlichen Winterurlaub im Harz steht also nichts im Wege.

Stabkirche_Hahnenklee_Goslar
Stabkirche aus Holz in Hahnenklee
© MarkusL - stock.adobe.com

Unsere Angebote für Ihren Urlaub in Goslar

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

51 Ergebnisse gefunden

© Schlosshotel Villa Westerberge

Inkl.
Silvester-
feier mit
Höhen-
feuerwerk

Willkommen zu Ihrem Silvesterurlaub im Schlosshotel Villa Westerberge!
zum Angebot
© Hotel Villa Heine

Inkl. Wellness-
bereich

Hotel Villa Heine in Halberstadt, Außenansicht
RRRR
Reise-Code: heha
Angebot merken
Harz

Hotel Villa Heine in Halberstadt

Willkommen in Halberstadt, dem "Tor zum Harz". Aus welcher Richtung Sie auch kommen, die Silhouette der über 1.200 Jahre alten Bischofsstadt mit ihren unvergleichlichen Kirchenbauten beeindruckt immer wieder aufs Neue.

Halberstadt, eine Stadt mit Geschichte

Halberstadt ist eine Stadt mit einer langen Geschichte. Dies beweisen nicht nur die bedeutenden Sakralbauten wie Liebfrauenkirche, Dom oder die Martinikirche. Die archäologischen Grabungen im Stadtzentrum bestätigen, dass das Areal bereits im 9. und 10. Jahrhundert besiedelt wurde. Ganz zu schweigen von den frühesten Erwähnungen der Stadt aus dem Jahre 804, wo Karl der Große Halberstadt zum Bischofssitz bestimmte. Zahlreiche kunsthistorische Sehenswürdigkeiten in der Stadt laden zum Erkunden und Bestaunen ein. Als eine der schönsten Plätze darf der Domplatz gelten. Räumlich begrenzt vom Dom im Osten und der Liebfrauenkirche im Westen weisen an der Nordseite prächtige Kurien auf Halberstadts einstige Bedeutung als Bischofsstadt.

Der Ostharz und seine Sehenswürdigkeiten

Der Ostharz mit seiner gleichermaßen vielfältigen und faszinierenden Landschaft gehört zu den beliebtesten Ferienregionen in ganz Deutschland. Idyllische Ortschaften, einzigartige Naturschauspiele und sehr interessante Sehenswürdigkeiten erwarten sie. Kirchen und Klöster sowie andere historische Bauwerke aus jener Zeit sind die stummen Zeugen wechselhafter Epochen. Der Ostharz wurde vor allem durch den Kupfer- und Erzbergbau geprägt. Dieser Bergbau bescherte der Gegend einen beträchtlichen Wohlstand. Auch Kulturliebhaber kommen im Ostharz absolut auf ihre Kosten. In der Gegend finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem das Schloss und das Rathaus von Wernigerode, die sehenswerten Kirchengebäude in Gernrode oder 1.200 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten in der schönen Harzstadt Quedlinburg.
Der Brocken ist wohl das Wahrzeichen des Harzes und sogleich auch der höchste Berg im Norden. Bereits von weitem sichtbar erhebt sich die magische Gebirgslandschaft aus der norddeutschen Ebene. Blickfang dabei ist die markante Brockenkuppe. Nebelschwaden versetzen den Brocken häufig in einen mystischen Glanz. Schon damals haben optische Täuschungen, wie das Brockengespenst, die Besucher in Angst und Schrecken versetzt. Auch heute noch strahlt der Brocken eine magische Anziehungskraft auf seine Besucher aus. Und auch heute trifft man hier immer wieder mystische Gestalten.
Unser Tipp: Am bequemsten ist der Aufstieg mit der Brockenbahn. Für Wanderer gibt es verschiedene attraktive Strecken und auch Mountainbiker nutzen den Gipfel als Herausforderung. Von Schierke aus kann der Brocken ganz romantisch mit der Kutsche befahren werden.

Gleich buchen und eine schöne Zeit im Ostharz verbringen.

zum Angebot
© Der Wolfshof

Inkl.
Wellness-
bereich

Der Wolfshof im Sommer
RRR+
Reise-Code: wola
Angebot merken
Harz

Hotel Der Wolfshof in Langelsheim

Besuchen Sie eine der vielfältigsten Regionen Deutschlands. Der Harz bietet Ihnen eine unvergleichbare Naturlandschaft aus Hügeln, Wiesentälern, Wäldern, Flüssen und Seen. Das landschaftliche Highlight: der Brocken. Der höchste Berg des Mittelgebirges erstreckt sich auf bis zu 1141 m und gilt als Wahrzeichen der Region. Egal ob Bade-, Aktiv- oder Wellnessurlaub. Der Harz erfüllt Ihnen alle Wünsche. Selbst Wintersportler kommen hier auf Ihre Kosten.

Unberührte Natur hautnah erleben

Der Brocken ist einer der größten Besuchermagneten der Region. Von hier aus erhalten Sie einen atemberaubenden Blick auf die Region. Zugleich ist die Kuppe nicht selten von Nebel umhüllt und erhält so gleich ein mystisches Flair. Den Berg erklimmen Sie über einen der attraktiven Wanderwege oder nutzen ganz bequem die Brockenbahn, welche Sie ab Wernigerode hinauf auf den Gipfel bringt. Ebenso werden Sie viele Tropfsteinhöhlen, wie beispielsweise die Baumannshöhle finden. Neben den klassischen Führungen durch die älteste Schauhöhle Deutschlands, finden hier auch regelmäßig Theateraufführungen und Konzerte statt. Die Teufelsmauer ist wohl eines der bekanntesten Fotomotive des Harzes. Die Felsformation aus Sandsteinen erstreckt sich über 20 Kilometer und liegt im nördlichen Harzvorland. Die Barbarossahöhle ist eine von zwei begehbaren Anhydrithöhlen weltweit. Sie überzeugt mit Seen, Grotten und gewaltigen Hohlräumen. Atemberaubende Ausblicke auf die Landschaft? Das bietet die Titan RT, die längste Hängeseilbrücke der Welt. Rund 100 Meter über dem Boden überqueren Sie die rund 460 m lange Brücke.

Deutsche und amerikanische Kultur vereint

Bei einem Ausflug nach Wernigerode dürfen Sie das Schloss Wernigerode aus dem 12. bzw. 13. Jahrhundert nicht missen. Seine heutige Form erhielt es jedoch erst im 19. Jahrhundert und beheimatet seit 1946 das Schlossmuseum. Ganz in der Nähe Ihres Urlaubsortes liegt die tausendjährige Kaiserstadt Goslar. Neben der altehrwürdigen Innenstadt mit ihren malerischen Gassen und Plätzen, lohnt sich besonders ein Besuch des Stadteils Hahnenklee, der als heilklimatischer Luftkurort ausgezeichnet ist und mit beispielloser Natür überzeugt. Unser Geheimtipp: Richtiges Western-Feeling erhalten Sie in der Westernstadt Pullman City Harz. Hier finden täglich Shows statt, welche Ihnen die Kultur des Wilden Westens nahebringen. Im Unterharz liegt die Burg Falkenstein. Die hochmittelalterliche Burg zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region und ist Teil der Straße der Romanik, einer Ferienstraße, welche eine Art Kulturroute darstellt.

Buchen Sie jetzt und erleben Sie den Harz hautnah!

zum Angebot
© Schlossvilla Derenburg Das Hotel Schlossvilla Derenburg heißt Sie herzlich willkommen im Harz! Preisknaller sichern!
RRR
Reise-Code: shde
Angebot merken
Harz

Hotel Schlossvilla Derenburg

Verbringen Sie Ihren Urlaub in herrschaftlicher Landidylle in Derenburg, einem Stadtteil von Blankenburg im Harz. Eine Vielzahl an Aktivitäten wartet im Derenburger Forst und im gesamten Umfeld des Harzes auf Sie. Das ehemalige Rittergut Hotel Schlossvilla Derenburg fasziniert mit beeindruckender Architektur und einer Parkanlage. Seit 2005 empfängt die Urlaubsresidenz Gäste aus nah und fern.

Ein unvergesslicher Ausflug auf den Brocken

Ein absolutes Muss während eines Urlaubs im Harz ist definitiv eine Besichtigung des Brockens. Seit mehreren hundert Jahren drehen sich zahlreiche Sagen um den höchsten Berg im Mittelgebirge Harz. Laut dieser sollen sich auf dem Gipfel des Berges Hexen rumtreiben. Die fiktiven Gestalten sind in jeglicher Form ein beliebtes Souvenir, das Sie Ihren Liebsten von Ihrer Harzreise mitbringen können. Den Aufstieg meistern Sie über einen schönen Wanderweg wie der Eckerlochstieg, mit dem Planwagen oder mit der Brockenbahn. Die Schmalspurbahn bringt Sie in etwa 50 Minuten vom Bahnhof Drei-Annen-Hohne auf den Brocken. Währenddessen genießen Sie eine atemberaubende Aussicht auf das Tal und die faszinierende Naturlandschaft des Harzes. Belohnt werden Sie auf dem Gipfel mit einem phänomenalen Ausblick, dem Brockenhausmuseum und einer Auswahl an gemütlichen Restaurants und Cafés. 

Was Sie in Wernigerode erleben können

Knapp 11 km entfernt von Ihrem Hotel Schlossvilla Derenburg befindet sich Wernigerode. Die Stadt beheimatet etwa 35.000 Einwohner und ist ein bekanntes Ausflugsziel im Harz. Besichtigen Sie das prunkvolle Schloss Wernigerode im Südosten der Stadt und entdecken Sie bei einem Rundgang die Historie des Gebäudes, das schon zahlreiche Male Kulisse beliebter Filme und Serien wurde. Besuchen Sie ebenfalls den Lustgarten und die englischen Gärten unterhalb des Schlossberges. Auch der Marktplatz besticht als kulturelle Attraktion und empfängt Sie mit einladenden Cafés und zahlreichen Geschäften. Sollten Sie sich für Luftfahrt interessieren, wartet das Luftfahrtmuseum mit Flugsimulator und sehenswerten Ausstellungsstücken auf Sie. Ein Besuch im Wildpark Christianental lässt nicht nur Kinderaugen groß werden – Der Park beherbergt einheimische Tiere wie Luchse, Kleintiere und Vogelarten.

Buchen Sie jetzt Ihre Auszeit in der fantastischen Natur des Harzes! 

zum Angebot
© Henry Czauderna - stock.adobe.com

Roulette Hotel-Special

Blick von der Wartburg in Eisenach auf den Thüringer Wald.
RRR/RRR+
Reise-Code: rohp
Angebot merken
Sachsen – Thüringen – Brandenburg

Sachsen – Thüringen – Brandenburg Roulette

Wo verbringen Sie Ihren nächsten Urlaub? Keine leichte Frage, denn Deutschland bietet so viele wunderschöne Urlaubsregionen. Bei dieser Roulette-Reise haben wir gleich vier Urlaubsregionen für Sie im Angebot. Welche wird wohl Ihre sein?

Mystischer Harz und der Naturpark Hohe Fläming

Das Wahrzeichen des Harzes ist zweifelsohne der sagenumwobene Brocken, der mit 1.141 m über dem Meeresspiegel der höchste Berg im Norden Deutschlands ist. Sein Gipfelplateau erreichen Sie mit der Brockenbahn, einer historischen Dampflok. So ist der Aufstieg nicht nur bequem, sondern zudem auch ein wahres Eisenbahn-Erlebnis! Oben angekommen lässt es sich herrlich spazieren und den Ausblick auf die grüne Waldlandschaft genießen. Der Harz punktet auch mit sehenswerten Städten, wie Quedlinburg und Goslar mit hübschen Fachwerkhäusern, sowie mit zahlreichen Burgen und Schlössern.

Südwestlich von Berlin befindet sich der Naturpark Hoher Fläming. Endlos wirkende Wiesen, Felder und Wälder, ursprüngliche Flämingdörfer mit Back- und Feldsteinkirchen, malerische Burgen und Mühlen bieten allerbeste Voraussetzungen für abwechslungsreiche Wanderungen. Eine landschaftliche Besonderheit sind die Rummeln, eiszeitliche Trockentäler, durch die z. B. der Burgenwanderweg führt. Einen Besuch wert ist die Stadt Bad Belzig, über der die Burg Eisenhardt thront. Bekannt ist die Stadt auch für Ihre SteinTherme mit wohltuendem Solewasser.

"Glück Auf" im Erzgebirge und Idylle pur im Thüringer Wald

Mit dem Gruß der Bergleute „Glück Auf“ entführen mehr als 20 Schaubergwerke im Erzgebirge auf eine Entdeckertour durch die mehr als 800-jährige Bergbaugeschichte. Sehenswert ist u. a. das Besucherbergwerk "Alte Hoffnung Erbstolln" in Rossau. Hier findet die Einfahrt vom Mundloch in die Grube mit einem Boot statt. Einen Besuch wert ist auch die Silberstadt Freiberg mit ihrem nahezu komplett erhalten mittelalterlichen Stadtkern, in dem sich auch der Dom St. Marien befindet. Das Freiberger Silberbergwerk ist mit mehr als 1.000 Erzgängen das größte und älteste Bergwerk in Sachsen.

Mitten durch den Thüringer Wald verläuft Deutschlands bekanntester Höhenwanderweg, der Rennsteig. Der knapp 170 km lange Wanderweg lockt seit Jahrhunderten viele Urlauber in diese schöne Region. Davon zeugen heute noch alte Grenzsteine und Markierungen. Neben der landschaftlichen Schönheit begeistert der Thüringer Wald auch mit lohnenswerten Ausflugszielen wie dem heilklimatischen Kurort Friedrichroda oder der Stadt Eisenach mit ihrer hoch emporragenden Wartburg.

Roulette-Hotel-Special – Was bedeutet das für Sie?

Lehnen Sie sich zurück und freuen Sie sich auf eine fantastische Urlaubsregion. Statt lange zu suchen, Hotels miteinander zu vergleichen und sich am Ende doch nicht entscheiden zu können, überlassen Sie die Wahl Ihres Hotels dem Zufall. Für Sie heißt es nur: Koffer packen und das Abenteuer kann beginnen. Ganz nebenbei sparen Sie auch noch ordentlich, denn unsere Roulette-Reisen bieten wir Ihnen zu einem besonders attraktiven Preis an.

Lassen Sie sich überraschen und buchen Sie mit einem Klick Ihr Glück!

zum Angebot
© vision photos

Inkl.
Stadt-
rundgang

Herzlich willkommen im Hotel Wyndham Garden Quedlinburg Stadtschloss!
RRRR
Reise-Code: wyqu
Angebot merken
Harz

Wyndham Garden Quedlinburg Stadtschloss

Lassen Sie sich bezaubern von einer der schönsten Städte im Harz! Quedlinburg erwartet Sie inmitten einer herrlichen Naturlandschaft mit seiner malerischen Altstadt, seinen Sehenswürdigkeiten, die zum UNESCO-Welterbe gehören, und einem weiten Spektrum an Freizeitmöglichkeiten.

Fachwerk und Geschichte in Quedlinburg

Die Welterbestadt wird überragt vom Schlossberg. Hier befinden sich das Renaissanceschloss und die Stiftskirche St. Servatius. Entdecken Sie im Schlossmuseum die Geschichte und Schätze der Stadt oder wandeln Sie entspannt im Schlossgarten umher. In der Stiftskirche können Sie den Domschatz und die aufwendig restaurierte Seccomalerei bewundern. Die Altstadt lädt Sie mit ihren über 2.000 Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen und romantischen Plätzen zum Schlendern, Entdecken und Verweilen ein. Das gotische Rathaus mit dem Roland gehört zu den ältesten Rathäusern in Mitteldeutschland. Der Sternkiekerturm bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt.

Kunst und Kultur – die Stadt an der Bode hat viel zu bieten

Quedlinburg besitzt das einzige Feininger Museum weltweit. Hier können Sie Illustrationen und Gemälde Lyonel Feiningers bewundern, der zu den bekanntesten Vertretern der klassischen Moderne gehört. Zu den berühmten Söhnen Quedlinburgs gehört der Dichter Friedrich Gottlieb Kloppstock. In seinem Geburtshaus befindet sich heute ein Museum, das Leben und Werk des Dichters in zahlreichen Exponaten veranschaulicht.

Wandern und Staunen in und um Quedlinburg

Entdecken Sie die ausgedehnten Wälder, die plätschernden Wildbäche und die bizarren Felsformationen im Harz. Die Teufelsmauer, ein gigantisches Felsmassiv, das die Gebrüder Grimm als Tanzplatz des Teufels bezeichneten, ist ein Ort, um den sich viele Mythen ranken. Oder besuchen Sie die Höhlenwohnungen in Langenstein. Ein Highlight nicht nur für Dampflokfreunde ist die Harzer Schmalspurbahn. Fahren Sie mit dem „Brocken-Express“  gemütlich durch das wildromantische Tal der Selke bis zum Brocken – ein unvergessliches Erlebnis!

Sichern Sie sich noch heute Ihren Wunschtermin für eine erlebnisreiche Reise in den Harz!

zum Angebot
© Hotel Mein Bergblick

Idyllische
Lage

Das Hotel Mein Bergblick begrüßt Sie in idyllischer Umgebung. Preisknaller sichern!
RRR+
Reise-Code: mekl
Angebot merken
Harz

Hotel Mein Bergblick in Hahnenklee-Bockswiese

Berge, Wälder und Seen – inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft begrüßt Sie Ihr Urlaubsort Hahnenklee. Vom nahegelegenen Bocksberg, den Sie bequem mit der Seil- oder Sesselbahn erreichen, genießen Sie einen fantastischen Blick auf das Umland. Oder besuchen Sie das nur 4 Kilometer entfernte Goslar mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Spannende Freizeiterlebnisse rund um Hahnenklee

Freuen Sie sich auf erlebnisreiche Tage beim Wandern, Gleitschirmfliegen, Radfahren oder Skilaufen rund um Hahnenklee. Die Harzer Seen laden zum Angeln, Rudern oder Tretbootfahren ein. Für Nervenkitzel sorgt eine Überquerung der Hängebrücke TitanTR. Mit einer sagenhaften Gesamtlänge von 458,5 m überspannt sie in 100 m Höhe das Bode-Staubecken. Für Dampflok-Freunde ist der Harz das Paradies auf Erden. Am rund 50 Kilometer entfernten Brocken schnaufen die berühmten Harzer Schmalspurbahnen. Bei der Fahrt können Sie dem Personal über die Schulter schauen und sogar einen Kurs zum „Ehrenlokführer“ absolvieren.

Goslar – Eintauchen in Geschichte und Kultur

Nicht weit von Hahnenklee entfernt erreichen Sie das mittelalterliche Goslar. Den schönsten Überblick über die Stadt genießen Sie vom Turm der Marktkirche aus, den Sie über die „Himmelsleiter“ besteigen. Beim Blick auf den Markplatz liegen Ihnen die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu Füßen: Das Rathaus mit dem prächtig ausgestatteten Huldigungssaal ist ein Kleinod der Spätgotik. Viermal täglich präsentiert sich Ihnen am Zwerchgiebel des Gildehauses das Glockenspiel einem Figurenumlauf, der die Geschichte der Stadt erzählt. Inmitten des Platzes thront der Marktbrunnen mit dem Adler, dem Wahrzeichen der Stadt. Sehenswert ist auch die nahegelegene Kaiserpfalz mit ihren prachtvollen Gemälden und dem bronzenen Kaiserthron.

Freuen Sie sich auf einen erlebnisreichen Urlaub im Harz und buchen Sie jetzt Ihren Wunschtermin!

zum Angebot